Vöcklabruck: Adventmarktbesucher greift Polizisten an

5Kommentare
Ein 19-Jähriger wurde vorübergehend festgenommen (Symbolbild).
Ein 19-Jähriger wurde vorübergehend festgenommen (Symbolbild). - © APA/BARBARA GINDL
Ein Unbekannter zündete am Adventmarkt am Vöcklabrucker Stadtplatz am Donnerstagabend einen Knallkörper an. Zwei Kriminalbeamte versuchten den Täter zu finden und wurden in Folge attakiert.

Einen Knallkörper zündete am Donnerstag gegen 22.00 ein unbekannter Täter am Adventmarkt in Vöcklabruck. Zwei anwesende Polizisten in Zivil versuchten durch Zeugenbefragungen den Verursacher zu finden.

19-Jähriger attakiert Polizisten

Ein 19-Jähriger aus Gampern (Bez. Vöcklabruck) begann während der Befragungen die Beamten zu beschimpfen und bedrohte sie mit dem Umbringen. Der Bursch ging auf die beiden Polizisten los. Bei dem Versuch ihn festzunehmen, wehrte sich der 19-Jährige so stark, dass sie Pfefferspray einsetzen mussten, um ihn zu überwältigen. Er wurde schließlich vorläufig festgenommen. Der 19-jährige Angreifer wurde auf freiem Fuß wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt und gefährlicher Drohung bei der Staatsanwaltschaft Wels angezeigt.

Knallkörper in Vöcklabruck sichergestellt

Die weiteren Ermittlungen führten die Beamten zu einem 19-Jährigen aus Regau (Bez. Vöcklabruck), der für die Böllerexplosion verantwortlich war. In seinem Auto konnten noch weitere Knallkörper sichergestellt.  Der junge Mann wird wegen Übertretungen nach dem Pyrotechnikgesetz bei der Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck angezeigt. Gegen ihn wurde auch ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

 

Leserreporter
Feedback


5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel