Vöcklabruck: Unfalllenkerin hat 2,74 Promille intus

4Kommentare
Die Frau habe nur "zwei G'spritzte" getrunken, gab sie an.
Die Frau habe nur "zwei G'spritzte" getrunken, gab sie an. - © Bilderbox
Mit 2,74 Promille Alkohol intus verursachte am Montagnachmittag eine 47-Jährige in Vöcklabruck einen Auffahrunfall. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Frau ist ihren Führerschein aber los.

Sie habe zu Mittag “nur zwei G’spritzte” getrunken, soll die Alkolenkerin gegenüber den Polizeibeamten angegeben haben, hieß es im Bericht der Exekutive. Sie war auf der Esthoferkreuzung in Vöcklabruck einem vor ihr fahrenden Kleintransporter aufgefahren. Ein direkt an der Unfallstelle durchgeführter Alkovortest ergab einen Wert von etwa 2,86 Promille, ein Alkotest auf der Polizeiinspektion zeigte schließlich 2,74 Promille an. Der Führerschein wurde der Frau vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt mittels Schlüsselabnahme untersagt, teilte die Polizei abschließend mit.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Schächten: Betriebe auch in Sa... +++ - Die St. Leonharder Krampusse s... +++ - Mühlbach am Hochkönig: Forstwe... +++ - Trumer Triathlon mit 1.800 Sta... +++ - NS-Widerstand: Stadt Salzburg ... +++ - A10: Ein Drittel mehr Verkehr ... +++ - Arbeitsunfall in Piesendorf: 2... +++ - Das sind die beliebtesten Eiss... +++ - Salzburg erfüllt Asyl-Quote z... +++ - Intelligente Ampeln sollen Ver... +++ - Salzburger bestellt Drogen-Coc... +++ - Neuer Experte für Katastrophen... +++ - Bayern startet mit flexiblen G... +++ - Einbrecher schlagen fünf Mal i... +++ - Land Salzburg will Besucher-Ma... +++
4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel