Vöcklabruck: Unfalllenkerin hat 2,74 Promille intus

4Kommentare
Die Frau habe nur "zwei G'spritzte" getrunken, gab sie an.
Die Frau habe nur "zwei G'spritzte" getrunken, gab sie an. - © Bilderbox
Mit 2,74 Promille Alkohol intus verursachte am Montagnachmittag eine 47-Jährige in Vöcklabruck einen Auffahrunfall. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Frau ist ihren Führerschein aber los.

Sie habe zu Mittag “nur zwei G’spritzte” getrunken, soll die Alkolenkerin gegenüber den Polizeibeamten angegeben haben, hieß es im Bericht der Exekutive. Sie war auf der Esthoferkreuzung in Vöcklabruck einem vor ihr fahrenden Kleintransporter aufgefahren. Ein direkt an der Unfallstelle durchgeführter Alkovortest ergab einen Wert von etwa 2,86 Promille, ein Alkotest auf der Polizeiinspektion zeigte schließlich 2,74 Promille an. Der Führerschein wurde der Frau vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt mittels Schlüsselabnahme untersagt, teilte die Polizei abschließend mit.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 317 Salzburger wenden sich an ... +++ - Salzburger Landtag macht sich ... +++ - 38-Jähriger bedroht Arbeitskol... +++ - Swap-Prozess: Höhere Strafen f... +++ - Das soll sich bei Salzburgs Fe... +++ - Saalbach- Hinterglemm: Feuerwe... +++ - Salzburg wählt am 22. April +++ - "Friederike" bringt Böen um di... +++ - Salzburger Anglistin: Früher F... +++ - Bergrettungshund "Djuke" witte... +++ - Windböe erfasst Lkw-Anhänger a... +++ - Verwüstung in Volksschule Gnig... +++ - Urlauber tickt aus: Mit Skisch... +++ - Freerider in Sportgastein von ... +++ - Strafverfahren gegen drei Ex-S... +++
4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel