Völlig desolater Gefahrguttransporter in Salzburger Innenstadt gestoppt

Der Klein-Lkw war mit verschiedensten Gasflaschen beladen.
Der Klein-Lkw war mit verschiedensten Gasflaschen beladen. - © Bilderbox
Mitten in der Salzburger Innenstadt wurde am Dienstag ein völlig desolater Gefahrguttransporter, von der Polizei aus dem Verkehr gezogen. Der Klein-Lkw war mit Gasflaschen beladen.

Beamte der Verkehrsinspektion hielten am Dienstag einen als Gefahrguttransport gekennzeichneten Klein-Lkw in der Salzburger Innenstadt auf. Das Fahrzeug hatte offensichtlich schwerste technische Mängel.

Klein-Lkw mit schweren Mängeln

Der Klein-Lkw wurde der technischen Teiluntersuchung zur Prüfstelle der Landesregierung Salzburg gebracht. Dort stellten die Experten zahlreiche schwere Mängel – unter anderem auch starken Rostbefall – fest.

Außerdem war das Fahrzeug, das für ein Gewicht von 280 Kilo zugelassen war, deutlich überladen.

Fahrzeug mit Gasflaschen beladen

Der Klein-Lkw transportiere diverse Gasflaschen (u.a. Acetylen, Argon, Kohlendioxid, Helium, Stickstoff, Sauerstoff und Kohlenwasserstoff) in verschiedenen Volumengrößen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Dem 26-jährigen Lenker wurde die Weiterfahrt untersagt, Kennzeichentafeln und Zulassungsschein wurden abgenommen.

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen