Vollsperre der Tauernbahn

Akt.:
Drei Tage lang werden die Passagiere mit einem Schienenersatzverkehr transportiert.
Drei Tage lang werden die Passagiere mit einem Schienenersatzverkehr transportiert. - © ÖBB
Von achten bis zehnten Oktober wird die Bahnstrecke zwischen Schwarzach/St.Veit und Böckstein (beides Pongau) gesperrt sein. Für Bahnreisende richten die Österreichischen Bundesbahnen einen Schienenersatzverkehr ein.

Die Modernisierung der Nordrampe der Tauernbahn wird fortgesetzt. Schon im Vorjahr wurden Baumaßnahmen durchgeführt. 2016/17 steht der Bau einer neuen Brücke über den Schwarzwandbach an. Die Strecke zwischen Schwarzach/St.Veit und Böckstein wird von Samstag bis Montag für den gesamten Zugverkehr gesperrt sein.

Schienenersatz auf Tauernstrecke eingerichtet

Während die Strecke gesperrt ist, bietet die ÖBB zwischen den beiden Bahnhöfen einen Schienenersatz an. Auf der Salzburger Seite des Tauern können die Fahrzeiten eingehalten werden, zwischen Böckstein und Klagenfurt hingegen müssen die Fahrpläne angepasst werden, es kann zu Verzögerungen kommen.

Auswirkungen auf Fernverkehr

Auch die Fernverkehrszüge von Kärnten kommend können von Verspätungen betroffen sein. Sie fahren bis zu einer halben Stunde früher ab, bzw. kommen um bis zu eine halbe Stunde später in Kärnten an.Internationale Nachtreisezüge werden großräumig über Selzthal umgeleitet und erhalten so eine Fahrzeitverlängerung von bis zu drei Stunden. Für Rollstuhlfahrer steht ein eigener Anruf-Shuttle Dienst (nach Voranmeldung unter 05-1717 zur Verfügung). Fahrräder können nicht transportiert werden.

Autoschleuse verkehrt planmäßig

Die Autoschleuse wird planmäßig unterwegs sein, es kommt zu keinen Behinderungen.

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen