Vorwahl zum Wort des Jahres 2016 gestartet

11Kommentare
Was folgt der "Willkommenskultur" nach?
Was folgt der "Willkommenskultur" nach? - © APA/Georg Hochmuth/Archiv
Die Nominierungsseite für das Wort des Jahres 2016 ist online: Bis 28. Oktober werden auf www.oewort.at Kandidaten für das Wort und das Unwort des Jahres gesucht sowie für das Jugendwort, den Spruch und den Unspruch des Jahres.


Nominiert werden können Wörter und Formulierungen, die im öffentlichen Leben Österreichs wichtig waren, von besonderer Bedeutung sind, häufig verwendet wurden oder eine besondere sprachliche Qualität haben. Die eigentliche Abstimmung beginnt am 31. Oktober, das Ergebnis wird am 10. Dezember von einer Jury unter dem Vorsitz des Sprachforschers Rudolf Muhr via APA – Austria Presse Agentur bekannt gegeben.

“Willkommenskultur” Wort des Jahres 2015

2015 wurde “Willkommenskultur” zum Wort und die Zaun-Umschreibung “Besondere bauliche Maßnahme” zum Unwort des Jahres gewählt. “Frankreich wir kommen” wurde zum Spruch und “Ich bin kein Rassist, aber …” zum Unspruch des Jahres gekürt. In der Kategorie Jugendwort des Jahres hatte sich “zach” durchgesetzt.

(APA)

Leserreporter
Feedback


11Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel