EC Red Bull Salzburg: Sieg beim Schützenfest in Innsbruck

Akt.:
In Villach gabs für die Caps die erste Niederlage seit 25 Spielen
In Villach gabs für die Caps die erste Niederlage seit 25 Spielen - © APA (Archiv/EXPA)
Der EC Red Bull Salzburg hat am Sonntag in der Erste Bank Eishockey-Liga (EBEL) das trefferreiche Auswärtsspiel gegen den HC TWK Innsbruck „Die Haie“ mit 8:5 gewonnen. Dabei mussten die Salzburger bis zum Schlussdrittel warten, machten dann aber mit drei weiteren Toren alles klar.


Aus dem Line-up vom vergangenen Freitag fehlte den Red Bulls heute nur Matt Generous (Gehirnerschütterung). Er wurde von Daniel Jakubitzka ersetzt, der sich genauso wie Mario Huber auf das Duell in seiner Heimatstadt freute. Und das hatte es in sich, das erste Drittel brachte nicht weniger als fünf Tore! Im von beiden Seiten sehr intensiv geführten Spiel legten zunächst die Red Bulls vor, Brant Harris und Ryan Duncan sorgten bis zur 11. Minute für eine 2:0-Führung. Die wurde allerdings von den Gastgebern wenig später innerhalb von zwei Minuten egalisiert. In der 19. Minute holte Thomas Raffl im Powerplay die Führung aber wieder zurück – er traf im Nachschuss – und Goalie Bernhard Starkbaum hielt sie in Unterzahl bis zur ersten Pause fest.

Viele Tore auch im zweiten Drittel

Das Tore schießen ging im zweiten Abschnitt munter weiter. Innsbrucks Andrew Yogan traf gleich dreimal und schoss die Hausherren dabei zweimal zur Führung. Aber die Red Bulls setzten jeweils nach und glichen zweimal mit Toren von John Hughes im Powerplay und Matthias Trattnig, der einen Distanzschuss von Peter Hochkofler abfälschte, wieder aus. Bernhard Starkbaum hatte weiterhin viel zu tun und hielt sein Team mit etlichen starken Saves, dabei zweimal allein vorm gegnerischen Stürmer, im Spiel.

Zu Beginn des Schlussdrittels holte Dominique Heinrich mit einem satten Distanzschuss die Führung wieder zurück, drei Minuten später lupfte Peter Mueller die Scheibe von links über den inzwischen eingewechselten Innsbrucker Torhüter René Swette zur 7:5-Führung ein. Danach wirkten die Red Bulls sicher, ließen defensiv kaum noch Möglichkeiten zu. Ryan Duncan traf in der 54. Minute aus dem Slot schließlich noch ein zweites Mal und fixierte den 8:5-Erfolg der Salzburger nach einem echt verrückten Spielverlauf, in dem die Red Bulls am Ende den längeren Atem hatten und mit dem zweiten Auswärtssieg im EBEL-Grunddurchgang den achten Tabellenplatz verteidigt haben.

EBEL: Weitere Ergebnisse

Die Vienna Capitals haben den Nimbus der Unbesiegbarkeit verloren. Beim Villacher SV unterlag die Meistertruppe 3:4 nach Penaltyschießen – nach 25 Siegen in Folge. Die Black Wings Linz bestätigten den zweiten Platz mit einem 4:1 über Fehervar, Salzburg feierte mit einem 8:5 in Innsbruck den zweiten Sieg nacheinander. Der KAC gewann in Graz 4:1.

(SALZBURG24/APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Zwei Jugendliche bei Unfall in... +++ - Giftköder in Oberndorf gefunde... +++ - Dramatischer Rückgang des Gras... +++ - Tourismusjahr 2016/17: Nächtig... +++ - Salzburgs Landesstraßen sind i... +++ - Nach Baseballschläger-Attacke ... +++ - "Aufsteiger" Daniel Huber flog... +++ - Pichlergasse: Brand fordert zw... +++ - Stiwoll: Salzburger Hundeführe... +++ - SALK ließ sich um 4,8 Millione... +++ - NR-Wahl: Drei der vier Landtag... +++ - Weihnachtsfeier: Plakataktion ... +++ - "Keine Hemmungen": Scheibsta &... +++ - "Elterntaxis": Absperrgitter v... +++ - Amoklauf von Mauterndorf jährt... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen