VW-Chef Diess will auch Vorsitz des Audi-Aufsichtsrats

Akt.:
Bayer mit österreichischem Pass
Bayer mit österreichischem Pass - © APA (AFP)
Der neue Volkswagen-Chef Herbert Diess will auch den Vorsitz des Aufsichtsrats von Audi übernehmen. Das berichtete die Branchenzeitung “Automobilwoche” am Wochenende im Voraus aus ihrer neuen Ausgabe, ohne weitere Angaben dazu zu machen. Diess war am vergangenen Donnerstag zum Nachfolger von VW-Vorstandschef Matthias Müller ernannt worden. Er soll den Konzernumbau bei VW weiter vorantreiben.

Am 9. Mai findet die diesjährige Audi-Hauptversammlung in Ingolstadt statt. Noch führt Müller den Audi-Aufsichtsrat.

Bei Volkswagen stößt die Machtfülle des neuen Konzernchefs laut dem Bericht auf Skepsis. Diess dürfe sich nicht wie der frühere VW-Chef Martin Winterkorn “noch um die letzte Schraube kümmern wollen”, zitierte die Zeitung einen hochrangigen VW-Entwicklungsexperten. “Das kostete damals viel Zeit, Geld – und Nerven.”

Neben dem VW-Konzernvorstand leitet Diess die neu formierte Markengruppe “Volumen” mit VW, Skoda und Seat. Der 59 Jahre alte Ingenieur verantwortet zudem die Konzernentwicklung und -forschung. Auch die Schlüsselfunktion Fahrzeug-IT liegt in seinen Händen. Auf die Frage der “Automobilwoche”, ob er die Vielzahl seiner Aufgaben nicht selbst als eine gewisse Bedrohung empfinde, sagte Diess: “Ich habe gern viel Arbeit.”

(APA/ag.)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Pinzgauer Rinder: Weltkongress... +++ - Freie Fahrt am Großglockner: "... +++ - Salzburger Landtagswahl: Umstr... +++ - Sozialversicherung: Krankenkas... +++ - Blütenstaub kann dem Auto orde... +++ - Schwere Zugunfälle in Salzburg... +++ - Frühstücken für den guten Zwec... +++ - Berufsfeuerwehr Salzburg rückt... +++ - Experte: Nicht Rösslers Politi... +++ - Mordprozess im Fall Roland K.:... +++ - Kein Schokoladenkorb: WhatsApp... +++ - Wohnungskauf lohnt sich in der... +++ - Ganzjahresreifen statt Reifenw... +++ - Firmennachbar verhindert Großb... +++ - Schwerer Arbeitsunfall in Druc... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen