Wagrain: Sechs Skiunfälle innerhalb von fünf Stunden

3Kommentare
Das zehnjährige Mädchen musste mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert werden (Symboldbild).
Das zehnjährige Mädchen musste mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert werden (Symboldbild). - © APA/Georg Hochmuth
Gleich zu sechs Wintersportunfällen ist es am Donnerstag im Skigebiet von Wagrain (Pongau) gekommen. Die Einsatzkräfte wurden quasi im Minutentakt alarmiert. Schlimm erwischt hat es ein zehnjähriges Mädchen, das mit ihren Skiern ungebremst in eine Almhütte prallte.

Zwischen 10 und 15 Uhr kam es am Donnerstag im Skigebiet Wagrein zu sechs Unfällen mit Wintersportlern. Insgesamt wurden sieben Personen verletzt, zwei Männer begingen Fahrerflucht. Das berichtet die Polizei in einer Aussendung.

65-jähriger aus Goldegg verletzt

Der erste Unfall passierte gegen 10 Uhr. Ein 65-jähriger Pensionist aus Goldegg kollidierte im Bereich der Abfahrt “Rote 8er” mit einem anderen Skifahrer, der anschließend Fahrerflucht beging. Der Pensionist wurde dabei leicht verletzt.

Deutsche kollidiert mit 18-Jährigem

Gegen 11.20 Uhr kollidierte eine 56-jährige Deutsche im Sonntagskogelgebiet mit einem 18-jährigen Dänen. Dabei verletzte sich die Skifahrerin im Gesichtsbereich, der junge Mann aus Dänemark an der Schulter.

Zehnjährige prallt in Almhütte

Keine dreiviertel Stunde später prallte eine Zehnjährige aus Dänemark aus ungeklärter Ursache und ohne Fremdverschulden in die Hauswand einer Almhütte im Skigebiet Wagrain. Das Mädchen verletzte sich dabei an den Unterarmen. Der Rettungshubschrauber flog das Kind in das Krankenhaus Schwarzach.

Vierte Skiunfall in Wagrain nur Minuten später

Nur wenige Minuten später kam es zum nächsten Unfall: Ein 54-jähriger deutscher Skifahrer krachte bei der Einfahrt in den “Almstadlweg” mit seinem 51-jährigen Freund zusammen. Dabei verletzte sich der 54-Jährige im Brustbereich unbestimmten Grades. Die Rettung brachte den Verletzten in das Krankenhaus Schwarzach.

16-Jähriger fährt in Skischulgruppe

Gegen 14.15 Uhr fuhr ein 16-jähriger Jugendlicher aus Dänemark ungebremst in eine auf der “Starchenpiste” stehende englische Skischulgruppe, dabei wurden mindestens drei Schifahrer derzeit noch unbestimmten Grades verletzt.

Deutsche am Unterschenkel verletzt

Und kurz vor 15 Uhr kollidierte eine 77-jährige Pensionistin aus Deutschland auf der Abfahrt “Rote 8er” mit einem jungen Burschen, der sich jedoch von der Unfallstelle entfernte. Die Deutsche verletzte sich unbestimmten Grades am Unterschenkel.

 

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- B165 wegen Schneeverwehungen g... +++ - Die Bürgermeister der Stadt Sa... +++ - Harald Preuner: Vize-Bürgermei... +++ - Bernhard Auinger: Hobbyläufer ... +++ - Salzburger SPÖ verlor im Sog d... +++ - Preuner ist Salzburgs neuer Bü... +++ - Harald Preuner ist Salzburgs n... +++ - Verletzte bei Auseinandersetzu... +++ - Saalfelden: Alkolenker flüchte... +++ - Eddie Gustafsson im Sonntags-T... +++ - Wals-Himmelreich: 23-Jähriger ... +++ - Eiskletterer stirbt bei Lawine... +++ - B21: Salzburger bekifft mit de... +++ - Kurioser Einbruch in Mariapfar... +++ - Crash in der Schwarzstraße in ... +++
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel