Akt.:

Warnung vor Giftködern: Hundebesitzer machen online mobil

Warnung vor Giftködern: Hundebesitzer machen online mobil
Die "Initiative Giftwarnkarte" möchte via aktiver Online-Plattform Hundebesitzer und Eltern von Kleindkindern auf gefährliche Köder in Parks aufmerksam machen.

 (4 Kommentare)

Korrektur melden

Es ist die Urangst eines jeden Hundebesitzers: Nach wie vor finden sich in Parks und Grünanlagen ausgestreute giftige oder tödlich präparierte Köder für die Vierbeiner (siehe Bild: Wurst mit Raiserklinge). Die Initiative Giftwarnkarte macht dagegen seit Anfang Mai 2011 mobil.

Zunächst war man nur als Facebook-Gruppe aktiv; daraus entwickelte sich schließlich eine umfassende Online-Plattform: Neben einer eigenen Homepage und einem Forum zum Info-Austausch auf Facebook wurde auf Google Maps eine Lagekarte der von Tierhassern ausgelegten Gifte und Köder angelegt. Aber auch Eltern von Kleinkindern, die fürchten, dass gefährliche Köder beim Spielen im Park gefunden werden könnten, engagieren sich bei der Initiative.

Mobile Warnung vor Giftködern am Smartphone

Die Initiative Giftwarnkarte macht es zudem möglich, die eingegangenen Meldungen und Warnungen über Giftköder direkt aufs Handy zu erhalten. Diese kommen meist über Facebook und Twitter und werden laut eigenen Angaben von den Mitarbeitern in Kooperation mit Tierärzten geprüft. Die Google-Maps-Karte gibt Übersicht.

"Die von unserer Initiative geschaffene Giftwarnkarte ist allen Tierfreunden und besorgten Eltern über verschiedene Kanäle kostenlos zugänglich, über PC wie auch mobil. Sie soll vor Gefahren warnen, zu mehr Sicherheit beitragen und vielleicht auch durch das Netzwerk, das hinter der Erstellung der Karte steckt, Täter überführen oder vor weiteren Handlungen abschrecken," heißt es auf der Homepage.

Auf der Website wird aber nicht nur vor Giftködern gewarnt, sondern auch auf Gefahren im Haushalt für Tiere unde Kleinkinder hingewiesen, etwa unachtsam ausgelegte Pestizide oder Insektizide. Zudem finden sich viele weitere Tipps speziell für Hundehalter.

Alle weiteren Informationen zur Initiative Giftwarnkarte  HIER.



Kommentare 4

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel

Mehr auf Salzburg24.at
"Trust in Cloud"-Initiative gestartet
Glaub an die Wolke: Cloud Computing, also das Auslagern von Daten, Diensten und Infrastruktur in eine "Internet-Wolke", [...] mehr »
Facebook ändert Nutzungsbedingungen und Datenrichtlinie ab 2015
Zum Jahreswechsel ändert das soziale Internetnetzwerk Facebook seine Nutzungsbedingungen und seine Datenrichtlinie. Sie [...] mehr »
22 "bob"-Klauseln laut OLG-Urteil unzulässig
Ein neues Gerichtsurteil weist die teilstaatliche Telekom Austria in die Schranken. mehr »
WhatsApp mit neuem Update zu den blauen Häkchen
Anfang November sorgte der Instant-Messenger WhatsApp für Aufsehen: eine "Gelesen-Funktion", sichtbar durch zwei blaue [...] mehr »
Spionage-Software "Regin" späht Regierungen aus - Österreich betroffen
Es gibt viele Computer-Schädlinge - doch nur wenige tarnen sich so gut wie das neu entdeckte Spionage-Programm "Regin". [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren