Warteliste in Salzburger Frauenhäusern abgebaut

Die Salzburger Frauenhäuse können wieder Frauen in Not aufnehmen.
Die Salzburger Frauenhäuse können wieder Frauen in Not aufnehmen. - © Bilderbox
Seit Freitag gibt es keine Warteliste mehr in den drei Salzburger Frauenhäusern, meldet das Land Salzburg am Dienstag in einer Aussendung. Auf dringendes Ersuchen eines anderen Bundeslandes könne sogar eine Nicht-Salzburgerin aufgenommen werden, heißt es. Wir berichtet, hatte ja die Arbeiterkammer (AK) Salzburg die prekäre Lage in Salzburgs Frauenhäusen im April dieses Jahres kritisiert.

“Die Maßnahmen, die von der Stabsstelle für Chancengleichheit, Anti-Diskriminierung und Frauenförderung seit April des Jahres in Zusammenarbeit mit den Frauenhäusern, dem Gewaltschutzzentrum und anderen Beratungsstellen gesetzt wurden, haben dazu geführt, dass die Wartelisten abgebaut werden konnten”, betonte Frauenreferentin LandesrätinMartina Berthold am Dienstag.

Mehr Budget für die Frauenhäuser

Im März dieses Jahres wurde von den Frauenhäusern mitgeteilt, dass auf Grund der Wohnungsnot in Salzburg und der damit verbundenen langen Verweildauer in den Frauenhäusern schutzsuchende Frauen nicht aufgenommen werden konnten und Wartelisten geführt werden. In den drei Frauenhäusern in Salzburg wurden im Vorjahr (2013) 137 Frauen und 107 Kinder zusammengerechnet an insgesamt 18.359 Tagen betreut. Es gibt 32 Plätze und 34 Mitarbeiterinnen (rund 22 Vollzeitäquivalente). Das Budget aller drei Frauenhäuser beläuft sich im heurigen Jahr auf 1,340.651 Euro, das sind gut 26.000 Euro mehr als 2013.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Oberndorfer Krankenhaus: Hofra... +++ - Wieder zahlreiche Einbrüche in... +++ - Opposition will Auskunft über ... +++ - Stadt Salzburg beschließt Reko... +++ - Niki-Pleite: Eurowings will Ni... +++ - Landtagswahl: Sepp Schellhorn ... +++ - Hochkönig: Lehrer verletzt nac... +++ - Wetter ab dem Wochenende wiede... +++ - Niki-Pleite: Acht Flugverbindu... +++ - Amazon & Co.: Neue Betrugsmasc... +++ - Swap-Prozess: Urteil liegt jet... +++ - Bischofshofen: 51-Jährige rett... +++ - Auffahrunfall mit vier Autos s... +++ - Harald Preuner nun offiziell B... +++ - Autoknacker treiben ihr Unwese... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen