Was haltet ihr von der Angleichung der Rechte von Arbeitern und Angestellten?

Akt.:
9Kommentare
Die Rechte von Arbeitern und Angestellten werden angeglichen.
Die Rechte von Arbeitern und Angestellten werden angeglichen. - © APA/ROLAND SCHLAGER
Jubel in der Gewerkschaft und Entsetzen in der Wirtschaftskammer hat von die SPÖ, FPÖ und Grünen beschlossene Angleichung der Rechte von Arbeitern und Angestellten hervorgerufen. Im Meinungscheck wollen wir von euch wissen: Wie denkt ihr darüber?

SPÖ, FPÖ und Grüne haben in der letzten Sitzung des “alten” Nationalrates die endgültige Angleichung der Rechte von Arbeitern und Angestellten beschlossen. Die Kündigungsfristen werden (zugunsten der Arbeiter) mit dem Jahr 2021 harmonisiert. Mitte kommenden Jahres tritt die Anpassung bei der Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall (zugunsten der Angestellten) in Kraft.

ÖGB-Präsident Erich Foglar freute sich über einen “Meilenstein für die Arbeitswelt”, während die WKÖ-Vertreterin Renate Scheichelbauer-Schuster von einem “Schlag ins Gesicht der Betriebe” sprach. Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl ist hingegen “enttäuscht” über ein “Wahlzuckerl zulasten der gesamten Wirtschaft, welches den Menschen im Land in Wirklichkeit einen Bärendienst erweist”.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Unbekannte räumen Spirituosen-... +++ - Innenstadt: Männer gehen auf P... +++ - Wetter: Auf trüb folgt mild un... +++ - Traktorabstürze: Worin liegen ... +++ - Salzburger Altstadt: Trail-Run... +++ - Seekirchen: 56-Jähriger flücht... +++ - Axel Kiesbye vom Bierkulturhau... +++ - Salzburger Schriftsteller Gauß... +++ - Black and White: Der Maturabal... +++ - Das war der Perchtenflohmarkt ... +++ - Arbeitslosigkeit: Salzburg ste... +++ - Muli-Absturz in Maria Alm: Lan... +++ - Koppl: 24-Jähriger versorgt si... +++ - Motorradfahrer stürzt in Maish... +++ - Rußbach: Landwirt bei Traktor-... +++
9Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel