Was ist der Grund für die Wahlschlappe der Grünen?

Akt.:
4Kommentare
Grünen-Spitzenkandidatin Astrid Rössler verkündete nach der Wahlniederlage ihren Rücktritt.
Grünen-Spitzenkandidatin Astrid Rössler verkündete nach der Wahlniederlage ihren Rücktritt. - © APA/Barbara Gindl
Bei der Landtagswahl 2018 in Salzburg waren sie die großen Verlierer: Die Grünen erhielten nur rund neun Prozent der Wählerstimmen und büßten so im Vergleich zu 2013 über zehn Prozent ein. Die Suche nach den Gründen für die Wahlniederlage ist in vollem Gange. Was glaubt ihr waren die Gründe für das schlechte Abschneiden der Grünen bei der Landtagswahl? Sagt es uns im Meinungscheck!

Spitzenkandidatin Astrid Rössler hat bereits ihren Rücktritt erklärt, sie sieht die Wahlschlappe als persönliche Niederlage. “Es ist eine klare Abwahl meiner Politik, meines Stils und der Themen, für die ich gekämpft habe.“ Der Wiener Kommunikationsberater Axel Grunt widerspricht Rössler im Gespräch mit SALZBURG24, er macht die Wahlkampagne für das Debakel verantwortlich. Auch die Themenwahl der Grünen könnte die Wahlniederlage verursacht haben.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Unfall beim Schlachten: 49-Jäh... +++ - Kurz und Schnöll treffen Sport... +++ - Demonstranten Ausreise verweig... +++ - 29 neue diplomierte Pflegekräf... +++ - Wetter: Herbstbeginn und erste... +++ - TAL: Turbine in Ölpipeline erz... +++ - Salzburg-Mülln: 34-Jähriger at... +++ - Stadt Salzburg sorgt für "Gipf... +++ - Salzburg-Gipfel: International... +++ - EU-Gipfel: Wo sich die Staatsc... +++ - Salzburg-Gipfel: International... +++ - Demo bei Volksgarten eskaliert... +++ - Neumarkt: Zwei Millionen Euro ... +++ - 28-Jähriger attackiert Freund ... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Polizei... +++
4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel