Wasserrohrbruch: Mega-Fontäne schießt beim Kongresshaus in die Luft

Akt.:
Der Rohrbruch hinterließ seine Spuren.
Der Rohrbruch hinterließ seine Spuren. - © FMT-Pictures/MW
Zu einem spektakulären Wasserrohrbruch kam es Donnerstagnachmittag in der Stadt Salzburg. Eine riesige Wasserfontäne schoss in der Auerspergstraße auf Höhe Kongresshaus in die Luft, rund um den Kiesel kam es deshalb kurzzeitig zu Verzögerungen im Straßenverkehr.

Bei Grabungsarbeiten wurde eine private Löschleitung beschädigt, die daraufhin platzte, schilderte ein Pressefotograf gegenüber SALZBURG24. Die Wasserfontäne schoss bis zu knapp zehn Meter in die Höhe.

Bei Grabungsarbeiten kam es zum Rohrbruch. /FMT-Pictures/MW Bei Grabungsarbeiten kam es zum Rohrbruch. /FMT-Pictures/MW ©

Spektakulärer Wasserrohrbruch in Salzburg

Die Salzburg AG hat das Wasser rasch abgeschaltet. Anschließend wurde die Straße trockengelegt, wieder sauber gemacht und für den Verkehr freigegeben.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Mariapfarr feiert Erhebung sei... +++ - Zwei Motorradlenker kollidiere... +++ - Körperverletzungen fordern Pol... +++ - Verkehr: Rückreisewelle wird s... +++ - Nach Abkühlung: Nächste Hitzew... +++ - Verkehrs-Hotspot Hellbrunner B... +++ - Wiesbachhorn: Drei Bergsteiger... +++ - Bergheim: Dieselverunreinigung... +++ - Mann bei Schießerei in der Sta... +++ - Verkehrschaos in und um die St... +++ - Bagger in Nußdorf umgestürzt: ... +++ - Mazda ruft 1.078 Fahrzeuge in ... +++ - Österreichs Brücken werden all... +++ - "Meinzuhaus": Eigene vier Wänd... +++ - Stolpersteine in Salzburg: „Wi... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen