Watabe führt in Ruka – Seidl nach Springen Fünfter

Mario Seidl ist bester Österreicher nach dem Springen.
Mario Seidl ist bester Österreicher nach dem Springen. - © APA/dpa/Patrick Seeger
Mario Seidl liegt nach dem Springen des Weltcup-Auftakts der Nordischen Kombinierer in Ruka als bester ÖSV-Mann an der fünften Stelle.

Der Salzburger geht nach einem Satz auf 133,5 Meter mit 50 Sekunden Rückstand auf Spitzenreiter Akito Watabe (JPN/141,5 m) in den 10-km-Langlauf (15.00 Uhr). Der Sprungdurchgang wurde von teils stark wechselnden Windbedingungen beeinflusst.

Denifl ist Elfter

Zweitbester Österreicher im Zwischenklassement war Wilhelm Denifl (126,5 m) als Elfter. Der Routinier wies bereits 1:39 Minuten Rückstand auf Watabe auf. Der Japaner führt nur eine Sekunde vor dem Deutschen Johannes Rydzek (140,5 m). Weltmeister Bernhard Gruber (120,5 m) lag 2:18 Min. zurück auf dem 20. Rang. Sprungfavorit Jarl Magnus Riiber (NOR) musste wegen einer Schulterverletzung auf das Antreten verzichten.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 59. Anton-Wallner-Gedenkfeier ... +++ - Finger bei Snowkite-Unfall abg... +++ - Es bleibt winterlich mit Schne... +++ - 57-Jähriger stürzt von Leiter:... +++ - Fasten-Expertin Dorothea Neuma... +++ - Bundesheer trainiert gemeinsam... +++ - Alpine Notlage im Lungau: Vier... +++ - 1,7 Promille: Alkolenker verur... +++ - Nostalski feiert 15. Geburtsta... +++ - Hobby-Bastler kommen bei der M... +++ - IG Autoren wollen ORF-Unabhäng... +++ - Zwei Verletzte bei Pkw-Crash i... +++ - Steigende Nachfrage bringt lan... +++ - Pongauer Bundesheer-Soldaten v... +++ - Feuerwehr: Schutzwände gegen G... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen