Weiter kein Strom aus Windkraft im Bundesland Salzburg

3Kommentare
Kein Strom durch Windkraft in Salzburg.
Kein Strom durch Windkraft in Salzburg. - © dpa-Zentralbild/Arno Burgi
Im Land Salzburg wird vorerst weiter kein Windrad Strom erzeugen. Nachdem sich erst vor wenigen Wochen die Bevölkerung des Lungauer Ortes Thomatal gegen Windräder ausgesprochen hatte, schubladisierte am Dienstag der Aufsichtsrat der Salzburg AG die Pläne für einen Windpark am Ofenauerberg in Golling (Tennengau).

Dieser sei zurzeit ökonomisch nicht machbar, so das Unternehmen in einer Aussendung.

Rahmenbedingungen verschlechtert

Der Versorger hatte die Rechte zur Entwicklung des Projektes vor knapp zwei Jahren vom Zementwerk Leube übernommen, nachdem dieses schon 2004 die Projektierung nach mehreren Verzögerungen gestoppt hatte. Wegen des vorhandenen Windpotenzials und der bestehenden Infrastruktur entschloss sich die Salzburg AG, einen neuen Anlauf zu prüfen. “Nach intensiven Bemühungen muss jetzt jedoch zur Kenntnis genommen werden, dass sich die Rahmenbedingungen für dieses Projekt aufgrund anhaltender Verzögerungen nachhaltig verschlechtert haben”, heißt es in der heutigen Mitteilung.

Wegen Vogelschutz gegen Windkraft

Probleme gab es vor allem in der Raumordnung. Das notwendige Verfahren zur Flächenwidmung wurde bis heute noch nicht begonnen. Gegenwind bekam die Salzburg AG auch von der Landesumweltanwaltschaft. Diese sprach sich aus Vogelschutz-Gründen bis zuletzt gegen das Vorhaben aus und akzeptierte auch einen zweijährigen Probebetrieb mit einem einzigen Windrad nicht. “Diese Gründe, sowie die gemäß Ökostromgesetz jährlich abnehmenden Tarife zur Förderung von Ökostromanlagen, führen dazu, dass dieses ökologisch sinnvolle Projekt derzeit wirtschaftlich nicht machbar ist.”

Der Windpark am Ofenauerberg hätte mit vier Windrädern pro Jahr ca. 16 Mio. Kilowattstunden Strom erzeugt. Damit hätten rund 4.500 Haushalte versorgt werden können. (APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Land Salzburg will Besucher-Ma... +++ - Raubüberfall mit Kartoffelschä... +++ - Kritik an Vilimsky: Baumgartne... +++ - Warum Salzburg im Jahr 1920 di... +++ - NEOS sehen Einsatz der bayeris... +++ - Stiegl-Gut Wildshut: Spezielle... +++ - Tief bringt Regen und Gewitter... +++ - Diese Regeln gelten für Schwam... +++ - Polizisten klären Raubüberfall... +++ - Zehn Gebote für Schwammerlsuch... +++ - Crashtest: Diese Autos bekomme... +++ - 45 Millionen Euro offen: Salzb... +++ - Mondfinsternis und beste Marss... +++ - Autofahrer kracht gegen neue P... +++ - Sepp Schellhorn löst Wahlkampf... +++
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel