Wertvolle Tipps gegen Einbrecher

Akt.:
Durch angekippte Fenster können Einbrecher leicht die Wohnung betreten.
Durch angekippte Fenster können Einbrecher leicht die Wohnung betreten. - © Bilderbox/Symbolbild
Wie berichtet, hielten Einbrecher die Salzburger Polizei am Mittwoch auf Trab. Wir geben Tipps, wie man sich vor denen schützt.

Am Mittwoch kam es in der Landeshauptstadt, aber auch im Flachgau und Tennengau zu mehreren Einbruchsdiebststählen. “Wir ermitteln unter Hochdruck”, sagt Polizeisprecher Anton Schentz im Gespräch mit SALZBURG24.  Es gibt laut Schentz auch keine Zunahme der Einbruchsdiebstähle: “Die Zahl ist rückläufig, manchmal entsteht der Eindruck, dass es vermehrt zu Einbrüchen kommt. An manchen Tagen passiert einfach nichts, an anderen dann wieder viel mehr.”

Wir haben nützliche Tipps zusammengestellt, um sich vor Einbrechern zu schützen.

Tipps gegen Einbrecher

Unbeleuchtete Wohnungen und Häuser signalisieren Dieben schon von weitem, dass niemand zu Hause ist. Gekippte Fenster wirken geradezu einladend für Einbrecher.

  • Licht in der Wohnung oder ein laufender Fernseher bzw. Radio verscheuchen Einbrecher. Briefkästen sollten regelmäßig geleert werden, die Garage gehört abgeschlossen.
  • Außenbeleuchtungen am Grundstück nehmen dem Dieb die Möglichkeit ungesehen um das Haus zu schleichen. Leitern, Werkzeuge und andere Hilfsmitteln sollten unbedingt weggeschlossen werden.
  • Außentüren und Fenster sollten sie stets geschlossen haben, sofern die Wohnung oder das Haus leer ist. Auch das Gartentor gehört abgeschlossen. Ein Schild „Warnung vor dem Hund“ am Gartentor kann potenzielle Täter abschrecken.
  • Größere Geldbeträge, Schmuck und andere Wertsachen sind wahre Einladungen für jeden Einbrecher. Besser aufgehoben sind diese in einem Bankschließfach oder in einem befestigten Tresor mit Zahlenkombinationsschloss.
  • Arbeiten Sie im Team mit ihren Nachbarn! Einbrecher hassen aufmerksame Blicke aus den anliegenden Grundstücken. Achten Sie auf verdächtige Geräusche, Personen und Fahrzeuge. Notieren Sie Marke, Farbe und Kennzeichen von Autos, die Ihnen verdächtig vorkommen.

Sobald der geringste Verdacht besteht, dass Einbrecher am Werk sein könnten, verständigen Sie sofort die Polizei über den Notruf 133. (SALZBURG24)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Saalbach: Urlauber (26) bedroh... +++ - Dritter Einkaufssamstag: Besuc... +++ - Salzburgs Wilfried Haslauer: "... +++ - Karoline Edtstadler: Resolute ... +++ - Hubert Fuchs: Doppeldoktor als... +++ - Fusch: 59-Jähriger überschlägt... +++ - Busfahrer in Puch überfallen: ... +++ - Schüler wirft mit Stühlen und ... +++ - Schneebedeckte B99 sorgt für U... +++ - Salzburger Konditorei Fürst si... +++ - Mehrere Verletzte nach Pkw-Cra... +++ - B167: Dreifach-Crash fordert V... +++ - Kekserl essen ohne zusätzliche... +++ - ÖAMTC baut neuen Stützpunkt in... +++ - 30 Millionen Euro für Lärmschu... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen