Wertvolles Bild in Bad Gastein gestohlen

1Kommentar
Das gestohlene Bild zeigt den Bad Gasteiner Wasserfall.
Das gestohlene Bild zeigt den Bad Gasteiner Wasserfall. - © Neumayr/MMV/Archiv
hre Hilfsbereitschaft wurde einer 89-Jährigen in Bad Gastein (Pongau) vergangenen Dienstag offenbar zum Verhängnis. Sie gewährte einer Familie bei starkem Regen Unterschlupf in ihrem Haus, währenddessen wurde ihr ein wertvolles Gemälde gestohlen.

Wie die Polizei Salzburg am Sonntagabend in einer Pressemeldung bekanntgab, öffnete die Frau am vergangenen Dienstagabend ihre Tür für eine dreiköpfige Familie. Sie gewährte dem Trio – Mann, Frau und Kind – während starken Regens Unterschlupf in ihrem Haus.

Mann schafft Gemälde unbemerkt aus Haus

Der Mann habe plötzlich angegeben, etwas von einem benachbarten Hotel holen zu wollen. Er habe daraufhin das Wohnzimmer verlassen, in dem die alleinstehende 89-Jährige sowie die Frau und das Kind warteten. In dieser Zeit dürfte der Mann das Gemälde aus dem Esszimmer gestohlen und weggebracht haben, so die Polizei weiter.

Gestohlenes Bild zeigt Wasserfall in Bad Gastein

Das Bild zeigt den Bad Gasteiner Wasserfall, hat einen vergoldeten Rahmen und eine Größe von 65 x 73 Zentimetern. Es soll einen Wert von mehreren Tausend Euro haben. Eine Fahndung wurde eingeleitet. Eine Täterbeschreibung wurde von Seiten der Polizei nicht öffentlich gemacht.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburger sind Spitzenreiter ... +++ - „Vorstadtweib“ Nina Proll scha... +++ - Barbara Unterkofler: Dornrösch... +++ - Salzburger Skihersteller sind ... +++ - Christoph Ferch: Schützer des ... +++ - Andreas Reindl: Chef der Stadt... +++ - Johann Padutsch: Mann der früh... +++ - Bahnhof wird in Seekirchen zur... +++ - Harald Preuner: Politprofi gre... +++ - Bernhard Auinger: Hobbyläufer ... +++ - Das Wichtigste zu den Kandidat... +++ - Firstfeier bei Chiemseehof-San... +++ - Salzburgs laufende Feuerwehrmä... +++ - 19-Jähriger bedroht Marktanges... +++ - Wiederbefüllbare Kaffeekapseln... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel