Wetter: Noch 470 Haushalte in Tirol ohne Strom

Akt.:
Wintereinbruch in Tirol.
Wintereinbruch in Tirol. - © APA/ROBERT JAEGER
Nach den starken Schneefällen waren Freitagfrüh in Tirol noch 470 Haushalte ohne Strom. Betroffen war vor allem das Tiroler Unterland ab dem Zillertal sowie das Defereggental in Osttirol, teilte die “Tinetz AG” der APA mit.

Die Reparaturarbeiten hätten Donnerstagabend unter anderem wegen Gefährdung der Mitarbeiter durch mögliche weitere umstürzende Bäume abgebrochen werden müssen.

Lawinengefahr in Tirol

Zudem könnten einige Gebiete, etwa im Defereggental, aufgrund der Lawinengefahr derzeit nicht erreicht werden, erklärte Klaus Schüller, der Systemführer Netze der “Tinetz AG”. Überdies gelte es noch, weitere umgestürzte Bäume wegzuräumen. Ziel sei es aber, im Laufe des Freitages alle Haushalte in Tirol wieder mit Strom versorgen zu können.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Saalbach: Urlauber (26) bedroh... +++ - Dritter Einkaufssamstag: Besuc... +++ - Salzburgs Wilfried Haslauer: "... +++ - Karoline Edtstadler: Resolute ... +++ - Hubert Fuchs: Doppeldoktor als... +++ - Fusch: 59-Jähriger überschlägt... +++ - Busfahrer in Puch überfallen: ... +++ - Schüler wirft mit Stühlen und ... +++ - Schneebedeckte B99 sorgt für U... +++ - Salzburger Konditorei Fürst si... +++ - Mehrere Verletzte nach Pkw-Cra... +++ - B167: Dreifach-Crash fordert V... +++ - Kekserl essen ohne zusätzliche... +++ - ÖAMTC baut neuen Stützpunkt in... +++ - 30 Millionen Euro für Lärmschu... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen