Wetterumschwung am Wochenende steht bevor

Akt.:
Der Herbst zeigt sich in Salzburg nochmals besonders schön.
Der Herbst zeigt sich in Salzburg nochmals besonders schön. - © SALZBURG24/Winkler
Das schöne Herbstwetter bleibt uns laut Prognosen noch einige Tage erhalten, bevor es am Sonntag wieder nass und kühl wird. Den größten Teil des Wochenendes heißt es also noch so viel als möglich die Sonne genießen. Bevor der Herbst also regnerisch wird, nutzt die Gelegenheit und schickt uns eure schönsten Herbstfotos an redaktion@salzburg24.at

Donnerstag und Freitag zeigt sich der Herbst nochmals von seiner allerschönsten Seite mit milden Temperaturen und maximal 20 Grad.  Morgens bilden sich teils noch Nebelfelder bei kühlen sechs Grad. Die lösen sich aber spätestens bis Mittag auf und machen Platz für strahlenden Sonnenschein, informiert Metereologe Josef Lukas vom Wetterdienst UBIMET.

Samstag noch sonnig

Sonnenhungrige sollten vor allem noch das Wetter am Samstag ausnutzen. Tagsüber erwarten uns Temperaturen um die 20 Grad, gegen Abend verabschiedet sich der goldene Herbst und es ziehen immer mehr Wolken auf.

Goldener Herbst verabschiedet sich

Am Sonntag schließlich erreicht eine Kaltfront Salzburg. Von in der Früh weg wird es nass und kalt. Die Metereologen erwarten Regen. Die Schnefallgrenze sinkt genauso wie die Temperaturen. Es kann bis auf 1.300 Meter herunter schneien, im Tal wird es maximal zehn bis zwölf Grad bekommen.

Schickt eure Herbstfotos

Der goldene Herbst ist also mit Sonntag vorbei. Nutzt zuvor nochmals die Gelegenheit und schickt uns eure besten Herbstbilder! Entweder mit Mail an redaktion@salzburg24.at oder über Facebook. Wir werden eure Fotos anschließend veröffentlichen und freuen uns auf eure Schnappschüsse!

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- St. Koloman: Vermisster 42-Jäh... +++ - Trickbetrügerin schlägt in Hen... +++ - Alkoholverbot und mehr Veranst... +++ - Anrainer ermöglichen breiteren... +++ - Fünf Ex-Sportfunktionäre der A... +++ - Salzburger Stadtregionalbahn w... +++ - Salzburger sind Spitzenreiter ... +++ - „Vorstadtweib“ Nina Proll scha... +++ - Barbara Unterkofler: Dornrösch... +++ - Salzburger Skihersteller sind ... +++ - Christoph Ferch: Schützer des ... +++ - Andreas Reindl: Chef der Stadt... +++ - Johann Padutsch: Mann der früh... +++ - Bahnhof wird in Seekirchen zur... +++ - Harald Preuner: Politprofi gre... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen