Wie lange halten Kosmetikprodukte wirklich?

Auch Kosmetikprodukte haben ein Ablaufdatum.
Auch Kosmetikprodukte haben ein Ablaufdatum. - © Bilderbox
Bei Joghurt, Käse und Co. sind wir es längst gewohnt, auf das Verfallsdatum zu achten, um keine verdorbenen Lebensmittel zu konsumieren. Doch wie verhält es sich eigentlich mit Mascara, Augencreme oder Selbstbräuner?

Nicht selten herrscht hier immer noch der Irrglaube vor, dass diese Kosmetikprodukte bedenkenlos genutzt werden können, bis sie eben aufgebraucht sind. Doch weit gefehlt – auch Beauty-Produkte solltet ihr nach einer bestimmten Zeit entsorgen. Wann dieser Zeitpunkt gekommen ist und wie ihr ihn mühelos erkennt, erfahrt ihr hier.

Wann sollte Tagescreme nicht mehr verwendet werden?

Bei Tagescremes entscheidet die Zusammensetzung, aber auch die Art des Gefäßes über die Haltbarkeit. In der Regel können diese Pflegeprodukte nach dem Öffnen sechs bis zwölf Monate verwendet werden, wobei man Naturprodukte aufgrund der fehlenden Konservierungsstoffe meist schneller entsorgen muss. Änderung in Farbe, Geruch oder Konsistenz sind ein sicheres Anzeichen dafür, dass die Creme besser nicht mehr verwendet werden sollte. Achtet am besten bereits beim Kauf auf Tuben oder Pumpspender, da die Cremes darin einerseits vor Sauerstoff besser geschützt sind und andererseits durch den fehlenden Kontakt mit den eigenen Fingern sich keine Bakterien ansiedeln können.

Wann sollte Lippenstift nicht mehr verwendet werden?

Lippenstift können im Vergleich zu anderen Kosmetikprodukten relativ lange verwenden – nämlich zwölf bis 24 Monate. Lippenstifte mit geringerem Fettanteil halten am längsten. Ihr solltet allerdings unbedingt darauf achten, Lippenstift lichtgeschützt aufzubewahren. Also immer schön mit der Kappe verschließen! Endgültig entsorgen solltet ihr euren Lippenstift, wenn er krümelig wird oder beim Auftragen leicht zerläuft. Auch eine Farbveränderung ist ein sicheres Anzeichen dafür, dass ihr euren Lippenstift besser durch einen neuen ersetzt.

Wann sollte Sonnencreme nicht mehr verwendet werden?

Diese Regel könnt ihr euch besonders einfach merken: Angebrochene Sonnencreme vom Vorjahr ist ein Fall für den Mülleimer, da die UV-schützende Wirkung durch den eingedrungenen Sauerstoff gleich Null ist. Wenn ihr Sonnencreme das ganze Jahr über verwendet, solltet ihr sie laut Herstellerempfehlung ebenfalls nicht länger als zwölf Monate nutzen. Um die Haltbarkeit von einem Jahr zu gewährleisten, ist es besonders wichtig, dass ihr eure Sonnencreme nicht in die Sonne legt, sondern sie möglichst dunkel aufbewahrt.

Wann sollte Mascara nicht mehr verwendet werden?

Wimperntusche hat meist schon nach nur sechs Monaten ihr Verfallsdatum überschritten. Um sie möglichst lange nutzen zu können, solltet ihr darauf achten, die Bürste in der Flasche nur zu drehen. Denn durch das leider immer noch beliebte „Pumpen“ kommt zu viel Sauerstoff an die Mascara, was sie schneller austrocknen lässt. Merkt ihr jedoch trotz aller Vorsicht, dass sie krümelig wird, solltet ihr sie euren Augen zuliebe nicht mehr benutzen. Wer freut sich schon über eine Augenentzündung?

Wann sollte Selbstbräuner nicht mehr verwendet werden?

Eindringender Sauerstoff sowie Wärme stellen auch für den Selbstbräuner ein großes Problem dar, weshalb ihr ihn zügig aufbrauchen und bitte nicht direkt neben der Heizung lagern solltet. Die enthaltenen Bräunungssubstanzen bleiben am längsten wirksam, wenn ihr den Selbstbräuner schön kühl lagert und die Flasche immer gut verschließt. Sobald er einen sauren Geruch entwickelt, die Flüssigkeit klumpt oder sich nur noch fleckig auftragen lässt, sollte er entsorgt werden – spätestens aber zwölf Monate nach dem Öffnen.

Wann sollte Augencreme nicht mehr verwendet werden?

Augencremes kommen an der empfindlichsten Gesichtspartie zum Einsatz und enthalten daher nur wenige Konservierungsstoffe. Entsprechend kurz ist der Zeitraum, in dem ihr Augencremes verwenden könnt: Drei Monate nach dem Öffnen bekommen sie oftmals schon eine wässrige Konsistenz und sollten dann direkt entsorgt werden. Wasser bedeutet, dass sich die eigentlich fest vermischten Inhaltsstoffe wieder auftrennen – und das ist immer ein schlechtes Zeichen bei einem Beauty-Produkt. Also beim ersten sichtbaren Tropfen weg damit!

Wann sollte Foundation nicht mehr verwendet werden?

Foundation gehört mit einer Verwendungsdauer von rund zwölf Monaten nach dem ersten Öffnen zu den länger haltbaren Kosmetikprodukten. Ihr könnt selbst auch einiges dafür tun, dass die Grundierung sich noch länger hält: Kauft sie am besten in Tuben und nicht in Tiegeln, denn je öfter die Foundation mit euren Fingern in Berührung kommt, desto wahrscheinlicher ist die Übertragung von Bakterien und das Produkt kippt schneller. Alternativ könnt ihr auch einen sauberen Kosmetikspachtel nutzen, um die Foundation aus dem Töpfchen zu holen. Sobald sich allerdings Wasser in der Tube oder im Tiegel bildet, müsst ihr das Produkt entsorgen.

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen