Wie steht ihr zu mobilen Schlachtanlagen?

2Kommentare
In Oberösterreich wurde kürzlich der Weg für mobile Schlachtanlagen freigemacht. Rinder könnten so möglichst schonend und in ihrem gewohnten Umfeld geschlachtet werden. Wie steht ihr dazu? Stimmt ab im Meinungscheck!

Auch in der Vorarlberger Landespolitik wird derzeit über mobile Schlachtanlagen diskutiert, berichtet VOL.at. Der Sinn dahinter: Nicht das Tier kommt zum Schlachter, sondern umgekehrt. Eine bessere Fleischqualität sei nachweisbar und auch zu schmecken, heißt es seitens Experten.

Tierschützer begrüßen diese Methode, die in Bayern bereits angewendet wird. Oberösterreich hat als erstes Bundesland nachgezogen und auch die rechtlichen Voraussetzungen dafür geschaffen, berichtet der ORF OÖ.

Mobiles Schlachten am Vormarsch

Funktionieren soll das so: Mit einer mobilen Schlachtanlage fährt ein Fleischhauer zu den Bauernhöfen in seiner Umgebung. Unter der Anwesenheit eines Tierarztes wird das Rind in seiner gewohnten Umgebung betäubt und getötet. In der Schlachtanlage kann das Tier dann entbluten. Anschließend wird das Fleisch im Schlachthof weiterverarbeitet.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 36 Flüchtlinge in Kleinbus gep... +++ - 74-Jähriger in Salzburg ausger... +++ - Wetter: Goldener Herbst bleibt... +++ - Fußgängerin in der Stadt Salzb... +++ - Salzburg AG will digitalisiert... +++ - Sanierungsarbeiten in der Siez... +++ - Aluminium-Gießerei in Lend vor... +++ - Suchtbericht: In Salzburg haup... +++ - Kassenreform: SGKK bekräftigt ... +++ - Betreiber von drei Salzburger ... +++ - Feuerwehr-Award: Großer Dank a... +++ - "Gib Acht": Salzburger Polizei... +++ - EuGH-Urteil: Kautabak ist auss... +++ - Fusion Sozialversicherung: Sal... +++ - Diesel tritt auf L274 in Schwa... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel