Wie viel man als Lehrling verdient

Akt.:
14Kommentare
Jedem Lehrling steht ein Gehalt zu. (Symbolbild)
Jedem Lehrling steht ein Gehalt zu. (Symbolbild) - © Bilderbox
“Lehrjahre sind keine Herrenjahre” – dennoch haben Lehrlinge Anspruch auf ein Gehalt. Die Höhe der Lehrlingsentschädigung ist in der Regel durch den Kollektivvertrag geregelt und nach Lehrjahren gestaffelt. In unserer Lehrlingsoffensive informieren wir euch über alle wichtigen Aspekte rund um Lehrstellen in Salzburg.


Ist in einem Lehrberuf keine kollektivvertragliche Lehrlingsentschädigung vorgesehen, so muss die Höhe im Lehrvertrag vereinbart werden.

Wann wird das Geld bezahlt?

Die Auszahlung kann wöchentlich oder monatlich erfolgen. Über den Abrechnungszeitraum ist ein Lohnzettel auszuhändigen. Auf diesem müssen Brutto- und Nettolehrlingsentschädigung und die gesamten Zuschläge und Abschläge ersichtlich sein.

Sonderzahlungen

Ebenfalls im Kollektivvertrag geregelt ist der Anspruch auf Sonderzahlungen (Weihnachtsremuneration, Urlaubszuschuss) sowie deren Höhe. Falls es im Lehrberuf keine kollektivvertragliche Regelung gibt, muss der Betrag im Lehrvertrag vereinbart werden.

Wichtig: Die Lehrlingsentschädigung erhalten Lehrlinge auch während der Unterrichtszeit in der Berufsschule sowie für die Dauer der Lehrabschlussprüfung.

Was ist mit Überstunden?

Überstunden – also alle Arbeitszeigen, die über die erlaubten 40 Wochenstunden hinausgehen – dürfen unter 16 Jahren keine geleistet werden. Im Alter von 16 bis 18 Jahren ist es in Ausnahmefällen erlaubt. Mach Lehrlinge trotzdem Überstunden (egal ob zulässig oder nicht), müssen diese mit einem Zuschlag von 50 Prozent ausbezahlt oder mit Zeitausgleich abgegolten werden. In der Nacht, an Sonn- und Feiertagen sehen manche Kollektivlöhne höhere Zuschläge vor.

Geld bei Krankheit

Kannst du wegen Krankheit oder eines Unglücksfalls nicht arbeiten, erhältst du pro Lehrjahr für vier Wochen die volle Lehrlingsentschädigung. Und für weitere zwei Wochen ein Teilentgelt in der Höhe des Unterschiedsbetrages zwischen der vollen Lehrlingsentschädigung und dem Krankengeld von der Krankenkasse.

Ist dieser Anspruch innerhalb eines Lehrjahres ausgeschöpft, bekommst du bei einer weiteren Arbeitsverhinderung infolge Krankheit innerhalb desselben Lehrjahres für die ersten drei Tage der Arbeitsverhinderung die volle Lehrlingsentschädigung. Für weitere sechs Wochen hast du Anspruch auf ein Teilentgelt in der Höhe des oben angeführten Unterschiedsbetrages.

Geld nach einem Unfall

Bist du aufgrund eines Arbeitsunfalles oder einer Berufskrankheit in Krankenstand, so steht dir bis zur Dauer von acht Wochen die volle Lehrlingsentschädigung und für weitere vier Wochen ein Teilentgelt in der Höhe des Unterschiedsbetrages zwischen der Lehrlingsentschädigung und dem Krankengeld als Entgeltfortzahlung zu.

Geld bei Arbeitsverhinderung?

Bist du aus einem wichtigen persönlichen Grund vorübergehend gehindert, am Arbeitsplatz zu erscheinen (z.B. Arztbesuch, Behördenweg, besondere familiäre Ereignisse), so steht dir die Fortzahlung des Entgeltes in der Höhe der Lehrlingsentschädigung zu.

Leserreporter
Feedback


14Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel