Wien: Reh aus Schacht gerettet

Das Reh wurde wieder in die Freiheit entlassen.
Das Reh wurde wieder in die Freiheit entlassen. - © ROLAND SCHLAGER
Ein Reh, das am Dienstag in der Kundratstraße in Wien-Favoriten in einen Schacht gestürzt war, ist betäubt und anschließend geborgen worden, berichtete die Polizei am Mittwoch von einem ungewöhnlichen Einsatz. Danach wurde der Bock im Wienerwald wieder in die Freiheit entlassen.

Das Tier hatte sich zunächst auf die Auffahrtsrampe einer eTiefgarage verirrt und war beim Vrsuch, vor den alarmierten Beamten zu flüchten, in einen sechs bis acht Meter tiefen Schacht gestürzt. Glücklicherweise überstand das Reh dieses Abenteuer unverletzt und wurde vom Tierarzt des veterinärmedizinischen Dienstes betäubt, um so in Sicherheit gebracht zu werden.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Crash fordert eine Verletzte +++ - Österreichs größter Krampusflo... +++ - Höchste Bergretter-Auszeichnun... +++ - Thalgaus Gemeindeamt erstrahlt... +++ - 270 Einsatzkräfte bei Großübun... +++ - Polizei veranstaltet Sicherhei... +++ - Hier dreht sich alles um Bier +++ - Brennender Asthaufen fordert F... +++ - Feierliche Angelobung im Lehen... +++ - „72 Stunden ohne Kompromiss“: ... +++ - Kaprun: Alkolenker (27) stürzt... +++ - Kurios: Diebe stehlen Lenkrad ... +++ - "Biolandwirt des Jahres" kommt... +++ - Alte Eisen und röhrende Motore... +++ - Salzburger Budget 2019: Die Re... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen