Wiener Asylwerber beendeten Hungerstreik

Akt.:
Jene drei Flüchtlinge, die vergangene Woche im Großquartier Wien-Erdberg wegen angeblicher Missstände in Hungerstreik getreten sind, haben diesen vorläufig ausgesetzt und sind verlegt worden. Sie befinden sich nun in der Betreuungsstelle West in Thalham, erfuhr die APA am Montag. Die drei seien davon überzeugt worden, dass dort eine bessere Betreuung durch das Asylbundesamt möglich sei.


Zudem gebe es vor Ort einen Arzt. Sie hätten der Verlegung zugestimmt, diese sei bereits am Samstag erfolgt, hieß es. Die APA erreichte telefonisch einen der drei Männer. Dieser bestätigte, dass der Hungerstreik vorerst beendet sei. Man wolle den Behörden nun eine Woche Zeit zur Klärung ihres rechtlichen Status geben. Einen längeren Hungerstreik danach schloss der Mann nicht aus.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Oberndorfer Krankenhaus: Hofra... +++ - Wieder zahlreiche Einbrüche in... +++ - Opposition will Auskunft über ... +++ - Stadt Salzburg beschließt Reko... +++ - Niki-Pleite: Eurowings will Ni... +++ - Landtagswahl: Sepp Schellhorn ... +++ - Hochkönig: Lehrer verletzt nac... +++ - Wetter ab dem Wochenende wiede... +++ - Niki-Pleite: Acht Flugverbindu... +++ - Amazon & Co.: Neue Betrugsmasc... +++ - Swap-Prozess: Urteil liegt jet... +++ - Bischofshofen: 51-Jährige rett... +++ - Auffahrunfall mit vier Autos s... +++ - Harald Preuner nun offiziell B... +++ - Autoknacker treiben ihr Unwese... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen