Wiener Polizisten retten blinden Hund von Ringfahrbahn

Die Polizisten konnten den Hund seiner Besitzerin übergeben.
Die Polizisten konnten den Hund seiner Besitzerin übergeben. - © Bilderbox
Polizisten der Bereitschaftseinheit haben am späten Donnerstagnachmittag einen verwirrten und blinden Hund von der Fahrbahn des Dr. Karl-Renner-Rings in der Wiener Innenstadt gerettet. Bei einer Streife entdeckten die Beamten gegen 17.20 Uhr den Hund, der auf der stark befahrenen Straße umherirrte, und sperrten die Fahrbahn mit ihren quer gestellten Polizeibus.

Laut Polizeisprecher Harald Sörös fingen die Uniformierten den Hund ein und fanden an seinem Halsband eine Kapsel, in der ein Zettel mit der Telefonnummer der Besitzerin steckte. Kurze Zeit später konnte die Frau ihren 16-jährigen “Rico” in die Arme schließen.


(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Auffahrunfall mit mehreren Aut... +++ - Räuber beißt Opfer in Salzburg... +++ - SPÖ-Präsidium soll Rendi-Wagne... +++ - 42. Rupertikirtag in Salzburg ... +++ - Quad stürzt über Böschung in L... +++ - Heftige Kollision zwischen Mot... +++ - Unfall beim Schlachten: 49-Jäh... +++ - Kurz und Schnöll treffen Sport... +++ - Demonstranten Ausreise verweig... +++ - 29 neue diplomierte Pflegekräf... +++ - Wetter: Herbstbeginn und erste... +++ - TAL: Turbine in Ölpipeline erz... +++ - Salzburg-Mülln: 34-Jähriger at... +++ - Stadt Salzburg sorgt für "Gipf... +++ - Salzburg-Gipfel: International... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen