Wiesberger verpasste Cut bei PGA Championship

Akt.:
Wiesberger konnte die zweite Runde noch nicht beenden
Wiesberger konnte die zweite Runde noch nicht beenden - © APA (GETTY)
Die PGA Championship bringt Bernd Wiesberger offenbar kein Glück. Am letzten Loch der Fortsetzung seiner am Vortag wegen Schlechtwetters abgebrochenen Runde patzte der 31-jährige Burgenländer und verpasste den Cut für das letzte Golf-Major-Turnier des Jahres um einen Schlag. Mit einer 75er-Runde blieb Wiesberger mit gesamt 148 Schlägen und als geteilter 76. sechs über Par und muss zuschauen.

Seit dem im Vorjahr verpassten Cut ebenfalls bei der PGA Championship hatte Wiesberger nicht weniger als 28 Mal in Folge bei Profiturnieren die Qualifikation für das Final-Wochenende geschafft. Doch bei der PGA Championship lief es für Wiesberger in bisher sechs Versuchen nur einmal nach Wunsch, als er 2014 den ausgezeichneten 15. Rang belegte, alle weiteren Male verpasste er den Cut.

Am Samstag hatte Wiesberger nur noch drei Löcher zu spielen, darunter die zwei leichtesten der “front nine”. Mit drei Mal Par hätte Wiesberger seine weitere Teilnahme gesichert, aber am letzten Loch unterlief ihm ein Bogey. Es war in Summe sein sechstes auf der “front nine”, eines zu viel. Wiesberger hält nun bei insgesamt 18 Major-Teilnahmen, zehn Mal musste er am Finalwochenende zuschauen.

An der Spitze lagen ex aequo mit 134 Schlägen (-8) Kevin Kisner und Hideki Matsuyama. Der US-Amerikaner spielte wie schon am ersten Tag eine 67er-Runde auf dem Par-71-Kurs des Quail Hollow Club, der Japaner katapultierte sich mit einer 64er-Runde am Freitag auf den geteilten ersten Platz. Zwei Schläge hinter dem Duo liegt der Australier Jason Day. Der PGA-Championship-Sieger aus dem Jahr 2015 spielte eine 66er-Runde am zweiten Tag des Turniers.

Jordan Spieths Hoffnungen, den Karriere-Grand-Slam in North Carolina zu komplettieren, sind nach zwei Runden und gesamt 145 Strokes nur noch gering. Elf Schläge Rückstand auf die beiden Leader sind wohl zu viel. “Ich akzeptiere, dass ich quasi aus dem Turnier raus bin. Da müsste in den nächsten beiden Tagen schon was Verrücktes passieren”, meinte der US-Amerikaner nach seiner 73er-Runde. “Aber ich werde es sicher versuchen”, versprach er.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- NR-Wahl: Knapp 400.000 Salzbur... +++ - Salzburg-Stadt: Fußgängerin au... +++ - Insolvenz von Air Berlin: AK S... +++ - Reiseverkehr: Ist das Schlimms... +++ - NR-Wahl: Salzburger ÖVP stellt... +++ - Polizei mit Porsche 911 auf Sa... +++ - Opa rettet siebenjährige Enkel... +++ - Sanierungsarbeiten am Pioniers... +++ - Krankenkassen erwarten für heu... +++ - Spektakuläres Aftermovie zur B... +++ - Kurzschluss in Solaranlage: Fe... +++ - L270: Motorradfahrer zwischen ... +++ - Bergsteiger stürzt am Watzmann... +++ - Puch: 33-Jähriger zerstört Bür... +++ - Verletzte bei Abstürzen mit Gl... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen