Mehr Nachrichten aus Stadt
Akt.:

WIFI Salzburg wird umgebaut

Der Umbau des WIFI startete am Dienstag mit der Demontage der einzelnen Teile der Aluminium-Gussfassade. Im Bild von links: WKS-Präsident KommR Julius Schmalz, LHStv. Wilfried Haslauer, LH Gabi Burgstaller, Architekt DI Heinz Lang (Halle 1), WIFI-Leiterin Renate Woerle-Vélez Pardo, WKS-Vizepräsident KommR Peter Genser und WKS-Direktor Johann Bachleitner. Der Umbau des WIFI startete am Dienstag mit der Demontage der einzelnen Teile der Aluminium-Gussfassade. Im Bild von links: WKS-Präsident KommR Julius Schmalz, LHStv. Wilfried Haslauer, LH Gabi Burgstaller, Architekt DI Heinz Lang (Halle 1), WIFI-Leiterin Renate Woerle-Vélez Pardo, WKS-Vizepräsident KommR Peter Genser und WKS-Direktor Johann Bachleitner. - © WKS/Wild & Team
Das WIFI Salzburg, das größte berufsbezogene Bildungsinstitut Salzburgs, wird umgebaut. Der Startschuss zu dem 15-Millionen-Euro-Projekt erfolgte am Dienstag.

Korrektur melden

Der Bauteil A aus den 1980er Jahren sowie der Eingangsbereich werden nach den Plänen des Architekturbüros Halle 1 komplett modernisiert und technisch aufgerüstet. „Die WKS investiert als Bildungspartner Nummer eins der Wirtschaft – mit Unterstützung der öffentlichen Hand – konsequent in den Ausbau und die Modernisierung ihrer Bildungseinrichtungen. Jetzt ist es Zeit, im WIFI neue Maßstäbe zu setzen“, betont WKS-Präsident KommR Julius Schmalz.

WIFI: Kursbetrieb während der gesamten Bauzeit gesichert

Begonnen wird mit der Modernisierung der Fassade, die auf den Kursbetrieb keine Auswirkungen hat. Architektonisch kommt es zu keinen großen Veränderungen, denn die Aluminium-Gusselemente als primäre Bauelemente bleiben erhalten. Bei der Generalsanierung von Bauteil A werden 38 Seminarräume sowie 20 Büros auf vier Ebenen völlig neu errichtet. Während dieser Zeit wird ein Großteil der Kurse im nahegelegenen Gebäude der Volkshochschule (VHS) durchgeführt. „Es ist uns wichtig, dass es zu keinen Irritationen bei den KundInnen kommt. Die Anmietung des VHS-Gebäudes, das nur eine Gehminute vom WIFI-Stammhaus entfernt liegt, ist logistisch die absolut beste Lösung“, erklärt WIFI-Leiterin Dr. Renate Woerle-Vélez Pardo: „Wir bleiben im gleichen Bezirk, die KundInnen können wie gewohnt in der WIFI-Parkgarage parken oder kostenlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln innerhalb des Stadtgebiets zu ihren Kursen kommen.“ In den nächsten Monaten werden außerdem Seminarräume im Bauteil C des WIFI Salzburg adaptiert, sodass dort zusätzliche Kurse abgehalten werden können. Voraussichtlich werden auch einige Räume in einer Schule im näheren Umkreis angemietet.

Nach der Fertigstellung der oberen Stockwerke werden der Eingangsbereich sowie die Säle im Erdgeschoß modernisiert. Der Haupteingang wird mit viel Glas und überdachten Flächen völlig neu gestaltet und der Foyerbereich offener und freundlicher. Anstatt der drei Säle wird es in Zukunft eine multifunktionale Mehrzweckhalle geben, die wie ein Kubus in das Foyer integriert ist. Dort können nicht nur Veranstaltungen mit bis zu 350 Personen, sondern durch den Einsatz von Raumteilern auch mehrere Events gleichzeitig abgehalten werden. „Technisch wird der Saal – genauso wie die anderen Seminarräume – am neuesten Stand sein. Er wird über verschiedene Bestuhlungsmöglichkeiten, neueste Präsentationstechniken, ein spezielles Beleuchtungssystem und eine flexible Bühnenkonstruktion verfügen“, ergänzt Woerle.

Entwicklung des WIFI Salzburg

Das WIFI Salzburg ist Ansprechpartner Nummer 1 in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. 1980 wurde der neue Standort am Julius-Raab-Platz bezogen und in den folgenden Jahren stetig erweitert und modernisiert. 1993 wurde der Erweiterungsbau mit 26.000 Quadratmetern eröffnet und 2005 ein eigenes Gastronomiezentrum eingerichtet. Die Nachfrage ist in den vergangenen Jahren rasant gestiegen. Wurden Anfang der 80er Jahre rund 15.000 TeilnehmerInnen jährlich gezählt, sind es heute über 25.000. Das aktuelle Kursprogramm umfasst 3.200 verschiedene Aus- und Weiterbildungen. Im vergangenen Kursjahr erzielte das WIFI einen Umsatz von 10,8 Millionen Euro.



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Teure Limousinen im Visier: Drei Autoschieber verurteilt
Am Landesgericht Salzburg mussten sich am Freitag drei Autodiebe aus Polen wegen schweren gewerbsmäßigen Diebstahls [...] mehr »
Salzburgerin fällt auf dreisten Heiratsschwindler herein: 17.000 Euro weg
Mehr als 17.000 Euro hat in den vergangenen Wochen ein Heiratsschwindler einer Frau aus der Stadt Salzburg [...] mehr »
Hochwasser in Salzburg: 56 Urlauber aus Überschwemmungsgebiet ausgeflogen
Nach dem Hochwasser am Donnerstag ging es am Freitag ans große Aufräumen. Aus dem noch wegen Überschwemmung [...] mehr »
Gunter Mackinger von der Salzburg AG „entmachtet“
Gunter Mackinger, bisher alleiniger Bereichsleiter für den Verkehr und Hauptverantwortlicher von Obus, Lokalbahn, [...] mehr »
Kalimera: Griechisches Feinkostgeschäft in Salzburg-Aigen eröffnet
Mehr als 500 Besucher konnte Andreas Kalampakas, der Besitzer von „Kalimera-Feinkost“ in der Perneggerstraße 16 [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren