Wildpinkler in Baden-Württemberg zu Tode geprügelt

Akt.:
2Kommentare
Die Polizei fahndet nach vier Männern
Die Polizei fahndet nach vier Männern - © APA (dpa)
Ein Wildpinkler ist in Freiburg (Baden-Württemberg) nach Angaben der Polizei von Schlägern zu Tode geprügelt worden. Nach dem tödlichen Angriff auf den 51 Jahre alten Mann in der vergangenen Woche werden vier Männer gesucht. Zwischen ihnen und dem Opfer hat es den Angaben zufolge einen Streit gegeben.

Auslöser des Streits war, dass der 51-Jährige öffentlich in der Nähe einer Kirche uriniert hatte. Daraufhin hätten ihn die Männer zunächst beleidigt und dann attackiert. Der 51-Jährige starb wenig später – und zwar an den Folgen der Schläge, wie die Obduktion ergab.

51-Jähriger stirbt nach Prügelattacke

Einen Arzt oder die Polizei hatte damals niemand verständigt, auch das Opfer nicht. Es erzählte wenig später seinem Sohn von dem Vorfall, noch am gleichen Tag starb der Mann. Der Sohn ging schließlich zur Polizei, die eine Obduktion der Leiche in die Wege leitete. Ermittelt wird wegen Körperverletzung mit Todesfolge.

(APA/dpa)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Adventmarkt am Sternbräu öffne... +++ - Hallein: Flüchtling bedroht Be... +++ - Finanzskandal: Naderer stellt ... +++ - Stadt Salzburg untersagt "Elte... +++ - Tipps zum energiesparenden Hei... +++ - Alpenverein kommt mit "Lawinen... +++ - Jedermann-Pass erhält Inklusio... +++ - Anhänger löst sich von Pkw auf... +++ - ÖBB rüsten Nahverkehrsflotte a... +++ - Zahl der Autos wuchs seit 2005... +++ - Polizei warnt vor Trickdieben ... +++ - Salzburgs Kapuziner werben bei... +++ - Zehn Millionen Euro für die lä... +++ - Salzburger Studie: Heimische K... +++ - Peter Simonischek bei Dreharbe... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel