“WirtschaftsBlatt” stellte Online-Auftritt ein

Akt.:
Die letzte Print-Ausgabe erschien am 2. September
Die letzte Print-Ausgabe erschien am 2. September - © APA
Nach der Einstellung des “WirtschaftsBlatt” wurde nun – wie schon angekündigt – auch das Onlineportal “wirtschaftsblatt.at” abgedreht. Ruft man die Webseite auf, erscheint ein Disclaimer, der die Einstellung per 28. Oktober verkündet. Nach Schließen des Hinweises gelangt man auf die Wirtschafts-Seiten der Styria-Schwester “diepresse.com”.

“‘Die Presse’ hat ihre Wirtschaftsberichterstattung deutlich erweitert und wird Sie in gewohnt hoher Qualität und noch schneller über das tägliche Geschehen informieren”, heißt es in dem Hinweis.

Die letzte Print-Ausgabe des “Wirtschaftsblattes” erschien bereits am 2. September. Zuvor waren Verhandlungen mit Interessenten über die Fortführung gescheitert. Den drastischen Schritt begründete man beim Styria-Verlag mit der schwierigen Marktlage, bisherigen Verlusten und damit, dass die Kosten des Betriebs auch künftig nicht vom Markt refinanzierbar seien.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Bauarbeiten am Residenzplatz s... +++ - Anja Hagenauer: "Salzburg vor ... +++ - Bergung mit Polizeihubschraube... +++ - Neue Salzburger Landesregierun... +++ - EMIL-Ladestationen werden öffe... +++ - 2017 mehr als 10.000 Vermisste... +++ - Bursch flüchtet vor Polizei mi... +++ - 6,7 Millionen Euro von Werbeag... +++ - Cyberkriminelle zielen vorrang... +++ - Steaming Satellites begeistern... +++ - Wochenendwetter zeigt sich in ... +++ - "Braune" Straßennamen: Bürgerl... +++ - Spektakuläre Kalb-Rettung in L... +++ - SGKK: 33 Einrichtungen unterst... +++ - Volksschule Neumarkt vom Bunde... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen