Wohnmobil-Einbrüche: Polizei gibt Tipps für Camper

Die Polizei warnt davor, auf Autobahnrastplätzen zu übernachten. (Symbolbild)
Die Polizei warnt davor, auf Autobahnrastplätzen zu übernachten. (Symbolbild) - © Bilderbox
In den kommenden Wochen werden wieder zahlreiche Camper mit ihren Wohnmobilen und –wägen auf Salzburgs Straßen unterwegs sein. Die Polizei Salzburg warnt bei Fahrpausen auf Rastplätzen vor Einbrechern. Wir haben Tipps für euch.

Erst am Montag hat ein Unbekannter entlang der Tauernautobahn (A10) in Zederhaus (Lungau) in das Wohnmobil eines 40-jährigen Deutschen eingebrochen. Das berichtete die Polizei in einer Presseaussendung. Der Täter habe die Fahrertür aufgebrochen und eine Hose gestohlen. Über die Höhe des Sachschadens ist derzeit nichts bekannt.

Polizei warnt vor Einbrüchen an Raststätten

Im Zuge dessen warnt die Exekutive Urlauber vor Fahrzeugeinbrüchen an Raststätten. Besonders in der Hauptreisezeit sei vermehrt mit solchen Delikten zu rechnen, heißt es. Die Täter würden dabei Schlaf- und Ruhezeiten ausnutzen, um unbemerkt in die Fahrzeuge zu kommen und vorzugsweise Bargeld zu stehlen. Die Polizei kündigte verstärkte Kontrollen an. Auch man selbst kann zumindest bis zu einem gewissen Grad vorbeugen.

Sicherheitstipps für Camper

• Fahrzeug abschließen, Fahrzeugtüren gegebenenfalls mit einem Spanngurt von Tür zu Tür sichern, Aufbau/Wohnraumtüren mit Zusatzschlössern oder Querriegeln sichern.
• Wertdepot (fest verankerter Wohnmobiltresor) verwenden.
• Klappen und Türen können mit Kontaktsensoren elektronisch überwacht werden – Warnung durch lauten Alarm und Licht.
• Sicherer Schlafplatz: Abseits von Autobahnen und Autobahnparkplätzen ist man sicherer. Vorzugsweise betreute Campingplätze aufsuchen.
• Notrufnummern 133 oder 112 in das Mobiltelefon einspeichern um im Notfall rasch alarmieren zu können.
• Seid aufmerksam und informiert bei verdächtigen Wahrnehmungen die Polizei.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Arbeitsunfall in Piesendorf: 2... +++ - Das sind die beliebtesten Eiss... +++ - Salzburg erfüllt Asyl-Quote z... +++ - Intelligente Ampeln sollen Ver... +++ - Salzburger bestellt Drogen-Coc... +++ - Neuer Experte für Katastrophen... +++ - Bayern startet mit flexiblen G... +++ - Einbrecher schlagen fünf Mal i... +++ - Land Salzburg will Besucher-Ma... +++ - Raubüberfall mit Kartoffelschä... +++ - Kritik an Vilimsky: Baumgartne... +++ - Warum Salzburg im Jahr 1920 di... +++ - NEOS sehen Einsatz der bayeris... +++ - Stiegl-Gut Wildshut: Spezielle... +++ - Tief bringt Regen und Gewitter... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen