Wozu sind Massagen eigentlich gut und welche sind die besten?

1Kommentar
Massagen für Körper, Geist und Seele.
Massagen für Körper, Geist und Seele. - © Haus der Schönheit
Bei Männern wie Frauen steht die klassische Massage hoch im Kurs. Doch auch andere Varianten erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Ob Lymphdrainagen, Behandlungen mit Lavasteinen oder die ayurvedische Ganzkörpermassage: Jede Anwendung hilft dem Wohlbefinden auf die Sprünge und sorgt für eine entschleunigende Auszeit vom Alltag. Zehn Massagetrends zeigen, wie vielfältig sich Berührungen und Öle einsetzen lassen.

Klassische Massage

Die klassische Massage punktet bei Verspannungen und bei anderen Beschwerden des Bewegungsapparats. Im Gegensatz zur medizinischen Sportmassage übt der Therapeut moderaten Druck auf das Muskelgewebe aus. Spezielle Griffe aktivieren die Selbstheilungskräfte des Körpers, kurbeln die Durchblutung und den Lymphabfluss an. Die Kosten für eine einstündige Massageeinheit liegen bei etwa 60 Euro.

Rücken-intensiv-Massage

Mit der Rücken-intensiv-Massage sind jene gut beraten, die berufsbedingt viel sitzen müssen. Sie beseitigt effektiv Verspannungen und Rückenschmerzen. Als Vorbereitung erhält die Muskulatur eine sanfte Behandlung mit Rosmarinöl. Danach kommen Schröpfgläser zum Einsatz. Der Masseur zieht sie über die gesamte Rückenpartie, wobei Muskelverhärtungen fast wie von selbst verschwinden. Somit verbessert sich die Beweglichkeit der Wirbelsäule, der Schultern und des Nackens. Eine 50-minütige Massage kostet etwa 55 Euro.

Fußreflexzonenmassage

Die Fußreflexzonenmassage stammt ursprünglich aus Asien. Sie hat eine entspannende Wirkung auf den gesamten Körper. Alle Organe und Muskelgruppen spiegeln sich an speziellen Punkten auf der Fußsohle wider. Einzelne Zonen werden durch Druck stimuliert, wobei sie Reize an verschiedene Körperbereiche weitergeben. Fußreflexzonenmassagen helfen etwa bei Schlafstörungen oder bei Menstruationsbeschwerden. Die Kosten für eine halbstündige Anwendung liegen bei rund 25 Euro.

Lymphdrainage

Lymphdrainagen beseitigen Flüssigkeitsstauungen vor allem in den Armen und Beinen. Lymph­kno­ten werden durch leichten Druck aktiviert, damit sie Schlackstoffe besser abtransportieren. Die Technik ist besonders bei entzündetem Muskelgewebe und bei Schwellungen effektiv. Die Kosten liegen zwischen 25 und 60 Euro für eine einstündige Behandlung.

Lomi Lomi Nui

Die aus Hawaii stammende Massagetechnik ist ein Fest für alle Sinne. Es wird mit warmem Öl gearbeitet, das großflächig in alle Körperbereiche einmassiert wird. Das ist besonders für den Nacken, die Wirbelsäule und die Gelenke eine Wohltat. Zum Einsatz kommen Hände und Unterarme des Therapeuten. Dabei bewegt er sich im Rhythmus zu hawaiianischen Klängen. Lomi Lomi Nui ist nicht nur eine Anwendung gegen Verspannungen, sondern auch gegen Stress. Eine 90-minütige Massage ist ab 100 Euro zu haben.

Moderate Wärme kommt dem gesamten Körper zugute. Bei einer Hot-Stone-Massage werden 30 bis 40 erhitzte Lavasteine auf den mit Öl eingeriebenen Körper verteilt. Die abstrahlende Wärme dringt bis in tief liegende Gewebsschichten vor, was zur Lockerung verspannter Muskeln führt. Die Kosten für eine Behandlung liegen bei etwa 60 Euro.

Abhyanga

Bei Abhyanga handelt es sich um eine indische Ganzkörperbehandlung, bei der zu Beginn warmes Öl auf Energiepunkte geträufelt wird. Anschließend wird der gesamte Körper mit sanften Berührungen verwöhnt. Die Massage dient vor allem der Entspannung. Wer sich eine Behandlung gönnt, sollte nicht schamhaft sein, denn auch Berührungen im Intimbereich gehören zu einer Abhyanga-Massage.

Thai-Yoga-Massage

Bei einer Thai-Yoga-Massage werden Elemente der traditionellen Thaimassage und des Yogas miteinander kombiniert. Bei einer Behandlung setzt der Therapeut Hände und Füße ein. Das Ziel ist, Verspannungen nachhaltig zu lösen. Eine einstündige Behandlung kostet etwa 60 Euro.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Spar rief "S-Budget Vanilleeis... +++ - Ein Schwerverletzter bei Verke... +++ - Mann stiehlt Fahrrad vor Augen... +++ - So steht es um ein Hallenbad i... +++ - Hotelier ließ Hecke des Nachba... +++ - Salzburger gründen acht Untern... +++ - Pensionist vermietet in Salzbu... +++ - Alkolenker reißt Zapfhahn aus ... +++ - Salzburg erwartet Kaltfront +++ - Knapp um die Hälfte weniger Ei... +++ - Immer mehr Mopedlenker ignorie... +++ - Nach Besuch von Wettlokal: 27-... +++ - Urlauberverkehr ohne Blockabfe... +++ - Bergheim: Große Fahndung nach ... +++ - 25-Jähriger im Tennengau mit C... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel