Würde Salzburg von der Alpinski-WM 2023 profitieren?

Akt.:
Marcel Hirscher steht 2023 wohl nicht mehr am Start.
Marcel Hirscher steht 2023 wohl nicht mehr am Start. - © APA/Archiv
Mit der Alpinski-WM könnte 2023 erneut ein Großereignis nach Salzburg kommen. Profitiert Saalbach-Hinterglemm (Pinzgau) durch den Mega-Event oder wäre eine Zusage mehr Fluch als Segen? Stimmt ab im Meinungscheck!

Salzburg oder Frankreich? So heißt das Duell um die Alpinski-WM 2023. Am Dienstag präsentierten die Pinzgauer ihr Konzept für das sportliche Großereignis. Am Donnerstag fällt die Entscheidung.

Alpinski-WM kostet 50 Millionen Euro

Nicht nur der Salzburger Landtag fasste zur Bewerbung einen einstimmigen Beschluss, auch beim Budget sei man sich schnell einig geworden. Die 50 Millionen Euro werden 40:40:20 auf Bund, Land und Gemeinde aufgeteilt. “Für uns hängt viel von einem Zuschlag ab, der ganze Ort wünscht sich diese Weltmeisterschaft und arbeitet seit Monaten, wenn nicht Jahren, darauf hin”, so Initiator Bartl Gensbichler.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 21 neue Fließwasserretter bei ... +++ - 10.000 Jugendliche aus 28 Länd... +++ - Straßwalchen: 21-Jährige beißt... +++ - Lungauerin (45) bei Motorradun... +++ - Kunstbasar am Makartsteg: Impr... +++ - European Street Food Festival ... +++ - Raser in OÖ und Salzburg unter... +++ - Auf Salzburg warten nach Meist... +++ - Saalbach: Viehtransporter mit ... +++ - Tierquälerei in Taxham: 41-Jäh... +++ - 8.000 Jugendliche feiern Pfing... +++ - Wetter bleibt unbeständig und ... +++ - Sonntags-Talk mit "Kräuterhexe... +++ - Polizei schnapp Autoeinbrecher +++ - Tausende Kinder kicken bei Moz... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen