Akt.:

Würstl Wolf endgültig zugesperrt

Würstl Wolf endgültig zugesperrt
Salzburg Itzling – Die “Würstl Wolf” Causa ist seit heute abgeschlossen. In den frühen Morgenstunden räumten Mitarbeiter des Magistrats die Imbissstube in Itzling.

 (3 Kommentare)

Korrektur melden

Mitarbeiter des Magistrats haben am Freitag in den frühen Morgenstunden den Imbissstand von „Würstl Wolf“ in Itzling geräumt und abtransportiert. Die Stadt Salzburg setzt damit den Schlussstrich unter die jahrelange Auseinandersetzung um den Würstlstand, der einem Kreisverkehr bei der Science City Richtung des geplanten Knotens Hagenau weichen muss.

Zuletzt hatte der Eigentümer Wolfgang Reiner jegliche Vermittlungsgespräche mit der Stadt abgelehnt. Er hatte behauptet, dass ihm keine Angebote für einen Ersatzstandort gemacht worden sind und forderte daher eine Bar-Ablöse zwischen 2,1 und 2,3 Millionen Euro. Die Stadt Salzburg weist die Behauptung zurück und räumt ein, dass über Vermittlung des Wirtschaftsservice der Stadt Salzburg der Plan bestand, für Wolfgang Reiner im Bereich der Schillerstrasse auf einem Grundstück der Stadt einen neuen Imbißstand auf Kosten des Grundstückseigentümers und “Science City”-Investors Vivatis errichten zu lassen. Die Verhandlungen darüber dauerten den gesamten Sommer und Herbst 2006 bis in den Jahresanfand 2007 hinein.

Monatelang wurden die Verhandlungen um die Enteignung des Würstlstandes von Wolfgang Reiner und seinem Anwalt hinausgeschoben. Im Februar 2007 war die Stadt Salzburg schließlich gezwungen das Enteignungsverfahren gegen den Grundstückseigentümer Vivatis einzuleiten. Nach dem Abbruch der Verhandlungen und der Forderung der Barablöse in Millionenhöhe wurde dem “Würstl Wolf” letztlich im Enteignungsverfahren eine Ablöse von rund 4.700 Euro zuerkannt.



Kommentare 3

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel

Mehr auf Salzburg24.at
Verfassungsschutz prüft angebliches Jihadisten-Video aus Bad Gastein
Ist der Terror in Salzburg angekommen? Einem österreichischen TV-Sender wurde ein angebliches Jihadisten-Video aus Bad [...] mehr »
Modernisierungsarbeiten auf Ennstalbahnstrecke starten
Von 2. bis zum 28. September 2014 ist die Ennstalbahnstrecke zwischen Bischofshofen (Pongau) und Stainach-Irdning wegen [...] mehr »
Besucher-Ansturm auf Festungsbahn – Heuer schon eine Million
Am Donnerstag um 16.45 Uhr konnte das Team der Festungsbahn den einmillionsten Fahrgast für dieses Jahr begrüßen. [...] mehr »
Unfallgefahr: Vorsicht am Schulweg
Bald sind die Ferien für Salzburgs Schüler zu Ende. Jeder fünfte Kinder-Verkehrsunfall im Bundesland geschah im [...] mehr »
Ring-Bäckerei vor Verkauf: Zahlreiche Salzburger Filialen betroffen
Die oberösterreichische Ringbäckerei steht offenbar vor dem Verkauf. Die Zukunft soll damit wieder positiv werden. Der [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren