Wütender Kunde zerschlug in Apple-Geschäft Smartphones und Tablets

Akt.:
5Kommentare
Bei den französischen Internetnutzern sorgt die ungewöhnliche Rache eines Mannes aus Dijon für Aufsehen, der aus Wut über den Kundendienst in einem Apple-Geschäft reihenweise Smartphones und Tablet-Computer zerschmettert hat.

Auf einem im Internet veröffentlichten Video von dem Vorfall ist zu sehen, wie der Mann den Laden betritt und ein Smartphone nach dem anderen mit einer Boule-Kugel zerstört, ohne dass jemand einschreitet.

Apple-Geräte mit Boule-Kugel zerstört

Rund eine Minute lang schlägt der Mann mit der faustgroßen Metallkugel, wie sie beim französischem Petanque-Spiel benutzt wird, auf die Displays von iPhones und iPads ein, ohne dass die Mitarbeiter intervenieren. Dabei ruft er anderen Kunden zu: “Ich habe sie gewarnt, ich habe ihnen gesagt ‘Erstattet mir das!’, aber sie haben sich geweigert.” Erst als er das Geschäft verlässt, greift der Sicherheitsdienst ein.

Erboster Kunde verursacht Schaden von 55.000 Euro

Die Staatsanwaltschaft strebt nun ein Schnellverfahren gegen den Kunden an. Ihren Angaben zufolge verursachte er einen Schaden von rund 55.000 Euro. Das Management des Geschäfts wollte sich nicht dazu äußern, was den selbst ernannten Verteidiger des “Rechts als Verbraucher” zu der Aktion am Donnerstag getrieben hat.

(APA)

Leserreporter
Feedback


5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel