X-Alps: 31 tollkühne Athleten starten von Salzburg nach Monaco

Akt.:
Der Start zu den X-Alps fiel nass und windig aus.
Der Start zu den X-Alps fiel nass und windig aus. - © FMX-Pictures/NL
Von Salzburg bis nach Monaco nur zu Fuß oder mit dem Gleitschirm – das ist das knallharte Red Bull X-Alps. Am Sonntag starteten 31 Sportler aus 20 Nationen auf der ersten Etappe von der Landeshauptstadt in Richtung Gaisberg.

Um 11.30 erfolgte der Startschuss bei Regenwetter zum 8. X-Alps am Mozartplatz. Sieben Turnpoints in sieben Ländern müssen bis zum Ziel in Monaco abgehakt werden.

Widriger Start zu Red Bull X-Alps

Nachdem schon beim Prolog in Fuschl (Flachgau) – der zwar bei Schönwetter stattfand – aufgrund des starken Windes die Gleitschirme eingepackt bleiben und die Teilnehmer wieder zu Fuß ins Ziel nach Fuschl laufen mussten, war es beim Beginn des Hauptbewerbes nicht anders. Regen, starker Wind, Nebel: der Gaisberg zeigte seine ganzen Unwirtlichkeiten.

Deutscher ist Erster auf Gaisberg

Die erste Etappe entschied Sebastian Huber für sich. Der Deutsche erklomm den 1.287 Meter hohen Gaisberg in 1:03 Stunde, der Steirer Paul Guschlbauer führte das österreichische Quartett auf dem neunten Platz an. Der nächste Turnpoint liegt auf der Spitze des Triglavs in Slowenien. Wegen des Wetters bleibt die Paragleitausrüstung vorerst eingepackt.

So seid ihr live dabei

Die Piloten müssen ständig ihren Gleitschirm, das Gurtzeug mit Rettungsfallschirm, den Helm und GPS-Empfänger auf der Strecke nach Monaco mit sich führen. Eine Helmkamera hält zudem alle Aktivitäten fest. Online könnt ihr das Rennen via Live-Tracking verfolgen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Rußbach: Landwirt bei Traktor-... +++ - Motorrad fast so laut wie Düse... +++ - 350 Rekruten im Pinzgau angelo... +++ - "Secret Garden": Die besten Bi... +++ - Oldtimer-Fans und Bier-Liebhab... +++ - Einbrecher treiben in der Land... +++ - Wagrain: 45-Jähriger von umstü... +++ - EU-Kommissar Johannes Hahn mit... +++ - Fahrräder gestohlen und online... +++ - Salzburger Jugendmonitor: Weni... +++ - In Apotheke in Henndorf Pistol... +++ - Maishofen: Brand in Holzwerkst... +++ - Fliegerbombe: Bahnverkehr von ... +++ - Salzburger ist bester Maurer d... +++ - St. Johann im Pongau: 29-Jähri... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen