Zahlreiche Einbrüche in Salzburg

Akt.:
12Kommentare
Keiner der Einbrecher konnte bisher gefasst werden. (Themenbild)
Keiner der Einbrecher konnte bisher gefasst werden. (Themenbild) - © Bilderbox/Archiv
Einbrecher waren am Dienstag wieder in der Stadt Salzburg unterwegs und schlugen achtmal zu. Tausende Euro Bargeld, Laptops und eine teure Kamera fielen den Unbekannten zum Opfer. Ein Überblick.

Unbekannte Täter schlugen in der Nacht auf Dienstag und später untertags in den Salzburger Stadtteilen Maxglan, Lehen und Parsch in insgesamt sechs Wohnungen und zwei Firmengebäuden zu. In zwei Objekten gingen die Einbrecher offenbar leer aus, in den weiteren richteten sie einen Schaden von einigen tausend Euro an.

Maxglan: Satte Beute in Firmengebäuden

Bei einem Einbruch in zwei Firmengebäude im Salzburger Stadtteil Maxglan erbeuteten unbekannte Täter in der Nacht auf Dienstag mehrere tausend Euro Bargeld. Auch eine Spiegelreflexkamera fiel ihnen in die Hände. Die genaue Schadenshöhe muss noch ermittelt werden, wie die Polizei berichtete.

Fünf Wohnungseinbrüche in Lehen

Gleich fünf Wohnungseinbrüche verzeichnete die Polizei am Dienstagnachmittag im Stadtteil Lehen. Die unbekannten Täter erbeuteten zahlreiche Kosmetikartikel und hatten es vor allem auf Parfüms abgesehen. Auch ein Computer samt Zubehör und Schuhe wurden gestohlen. Aus einer Wohnung zogen die Einbrecher ohne Beute ab. Die genaue Schadenshöhe in den Lehener Wohnungen ist noch unbekannt, dürfte aber mehrere tausend Euro betragen.

Einbruch in Parsch: Keine Beute

Auch im Stadtteil Parsch schlugen Einbrecher am Dienstagabend zu. Sie brachen in eine Wohnung ein und durchsuchten sie nach Wertgegenständen. Ob etwas gestohlen wurde, konnte bisher nicht erhoben werden.

In Seekirchen wurde in der Nacht auf Dienstag in eine Bäckerei eingebrochen. Angestellte waren währenddessen sogar anwesend. Die Unbekannten konnten trotzdem einen höheren Bargeldbetrag stehlen.

Leserreporter
Feedback


12Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel