Zauchensee: Skifahrer schwer am Kopf verletzt

Der Verletzte wurde per Hubschrauber nach Schwarzach gebracht. (Themenbild)
Der Verletzte wurde per Hubschrauber nach Schwarzach gebracht. (Themenbild) - © APA/Hochmuth/Archiv
Ein oberösterreichischer Skifahrer stürzte am Mittwochnachmittag in Zauchensee (Pongau) bei einem Ausweichmanöver und erlitt schwere Verletzungen.

Trotz Helms verletzte sich ein 75-jähriger Oberösterreicher am Mittwochnachmittag auf der Abfahrt der Kuchlberg Leit’n in Zauchensee schwer am Kopf. Der Skifahrer war zuvor einem 42-jährigen Snowboarder ausgewichen und dabei gestürzt.

75-Jähriger erleidet in Zauchensee Prellungen am ganzen Körper

Der 75-Jährige zog sich neben der Kopfverletzung auch zahlreiche Prellungen am ganzen Körper zu, berichtete die Polizei. Der Däne blieb unverletzt. Der Oberösterreicher wurde nach der Erstversorgung vom Notarzthubschrauber in das Krankenhaus Schwarzach eingeliefert.

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen