Zehn Jahre Haft für Schwiegervater von “El Chapo”

Wegen Drogenhandels und unerlaubten Waffenbesitzes ist der Schwiegervater des mexikanischen Drogenbosses Joaquin “El Chapo” Guzmán zu einer langjährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Ines Coronel müsse für zehn Jahre und fünf Monate ins Gefängnis, teilte die Generalstaatsanwaltschaft im Bundesstaat Sonora am Freitag mit. Er war 2013 festgenommen worden.

Coronel ist der Vater von Guzmans Partnerin Emma Coronel Aispuro. Die ehemalige Schönheitskönigin und der frühere Chef des Sinaloa-Kartells sind Eltern von Zwillingen. Ines Coronel soll einer der wichtigsten Komplizen von “El Chapo” gewesen sein und im Nordwesten des Landes den Drogenanbau- und -handel koordiniert haben.

Nach zwei spektakulären Ausbrüchen aus Hochsicherheitsgefängnissen war Guzman Anfang des Jahres an die USA ausgeliefert worden. Derzeit wird ihm in New York der Prozess gemacht. Ihm droht eine lebenslange Haftstrafe.

(APA/dpa)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen