Zehn Tote bei Banküberfällen in Nigeria

Bei Überfällen auf eine Polizeiwache und zwei Banken haben Räuber in Nigeria mindestens zehn Menschen erschossen. Nach Polizeiangaben vom Freitag griffen die Täter am Donnerstag zunächst eine Polizeiwache in Igarra im Süden des Landes an, um dort Schusswaffen zu rauben. Dabei wurden zwei Häftlinge und ein Polizist erschossen, drei weitere Menschen wurden in der Nähe durch Querschläger getötet.

Anschließend überfielen die Täter zwei Banken, wo sie vier weitere Menschen erschossen. Die Banküberfälle schlugen jedoch fehl, weil die Räuber die Tresore nicht aufbrechen konnten.

(APA/ag)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Tobias Moretti kehrt als "Jede... +++ - 227 Cannabispflanzen sicherges... +++ - Eltern sollen Schulwegtraining... +++ - Salzburger (67) wegen Verhetzu... +++ - Lkw verliert rund 200 Liter Öl... +++ - So teuer kommt Eltern der Schu... +++ - Taxifahrer in Salzburg niederg... +++ - VCÖ-Bahntest: Hauptbahnhof Sal... +++ - Ali W.: Ist seine Abschiebung ... +++ - Der geborene Jungpilot: Land S... +++ - Nach Schüssen auf Serben in Sa... +++ - Schwarzach hat eigenen ÖBB-Zug... +++ - Silo-Brand in Salzburg-Itzling... +++ - Schüsse in Salzburg-Itzling: P... +++ - Das war die Integrationsfußbal... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen