Zehnjähriger spendet Haare für krebskranke Kinder

Akt.:
1Kommentar
Das Ergebnis von zwei Jahren ohne Friseurbesuch: Drei Perücken.
Das Ergebnis von zwei Jahren ohne Friseurbesuch: Drei Perücken. - © Screenshot Twitter
Dieser Zehnjährige ließ sich zwei Jahre lang die Haare wachsen, um krebskranken Kindern zu helfen. Die gute Nachricht des Tages kommt diesmal aus den USA.

Thomas Moore aus Maryland in den USA hat vor zwei Jahren beschlossen, sich die Haare nicht mehr schneiden zu lassen. Was sich zuerst anhört wie eine Rebellion gegen den Friseurbesuch, ist in Wirklichkeit eine rührende Aktion. Aus Mooores Wuschelkopf wurden Perücken für krebskranke Kinder.

Haare für krebskrankes Mädchen

Den Beschluss fasste der damals Achtjährige, als er mit seiner Mutter ein Video über ein kleines Mädchen sah, dem wegen der Chemotherapie die Haare ausgefallen waren. Seine Mutter Angie Pulos erklärte ihm daraufhin, was Krebs ist und was die Krankheit bewirken kann. Von da an ließ er seine Haare wachsen, um dem Mädchen zu helfen.

Zöpfchen statt Lockenkopf

Gegenüber Buzzfeed erzählt Moores Tante Amber Ray, dass Thomas in den zwei Jahren mehrmals kurz davor war, die Haare einfach abzuschneiden. Doch sie konnten ihn immer wieder daran erinnern, warum er überhaupt angefangen hatte, seine Haare lang zu tragen. Und so ließ er sich seinen Lockenkopf sogar zu Zöpfchen flechten, obwohl ihm das überhaupt nicht gefallen habe, so Ray. Alles, damit die Perücken auch schön aussehen, wenn sie einmal fertig sind.

Am vergangenen Samstag war es dann soweit und es ging zum Friseur. Und die Mühe hat sich gelohnt: Drei Perücken können aus Thomas Haarpracht gemacht werden.

Das Mädchen, dem Thomas ursprünglich seine Haare spenden wollte, hat die Aktion leider nicht mehr erlebt. Ihre Mutter ist aber sehr gerührt von Thomas Idee und hat sich auf Facebook bei ihm bedankt.

Leserreporter
Feedback


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel