Zell am See: 20-Jähriger bei nächtlichen Badeausflug schwer verletzt

Akt.:
1Kommentar
Der 20-Jährige zog sich beim Sprung ins Wasser schwere Verletzungen zu. (Symbolbild)
Der 20-Jährige zog sich beim Sprung ins Wasser schwere Verletzungen zu. (Symbolbild) - © Bilderbox
Ein nächtlicher Badeausflug hatte am Samstag für einen 20-Jährigen in Zell am See (Pinzgau) ein schmerzvolles Ende. Der junge Salzburger erlitt beim Sprung ins Wasser schwere Verletzungen, wie Rot-Kreuz-Sprecherin Marie Schulz bestätigte. Der Notarzt wurde alarmiert.

Wie die Polizei Salzburg am Samstagnachmittag in einer Presseaussendung mitteilte, sprang der 20-Jährige in der Nacht in einem Freibad in Zell am See von einem Steg ins ca. einen Meter tiefe Wasser. Dabei zog sich der nächtliche Badegast schwere Verletzungen zu.

Schwerverletzter von Zell am See nach Salzburg gebracht

Zunächst wurde er von den Einsatzkräften des Roten Kreuz und von einem Notarztteam vor Ort versorgt. Die Sanitäter brachten ihn in das Krankenhaus Zell am See. Von dort musste er schließlich in das Landeskrankenhaus Salzburg überstellt werden.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Stadt Salzburg sorgt für "Gipf... +++ - Salzburg-Gipfel: International... +++ - EU-Gipfel: Wo sich die Staatsc... +++ - Salzburg-Gipfel: International... +++ - Demo bei Volksgarten eskaliert... +++ - Neumarkt: Zwei Millionen Euro ... +++ - 28-Jähriger attackiert Freund ... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Polizei... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Demo-Zw... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Polizei... +++ - Salzburger Rot-Kreuz-Sanitäter... +++ - Mann verletzt sich bei Häcksel... +++ - Irreführung: "Tropischer" inno... +++ - Ehepaar aus Neumarkt feiert Gn... +++ - 1,7 Millionen Euro – Salzburge... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel