Zell am See: 35-Jähriger gibt seine Drogen bei Polizei ab

Akt.:
10Kommentare
Der 35-Jährige gab freiwillig Drogen ab.
Der 35-Jährige gab freiwillig Drogen ab. - © APA/AFP/Archiv
Sowas passiert den Polizisten in Zell am See (Pinzgau) wohl auch nicht jeden Tag. Am Dienstag kam ein 35-Jähriger auf die Polizeiinspektion und gab unaufgefordert Drogen ab. Eine Anzeige gibt es freilich trotzdem.

Ein Drogenkonsument hat sich am Dienstag in Zell am See freiwillig der Polizei gestellt.

35-Jähriger spricht gegenüber Polizei von “Problemen”

Der 35-Jährige kam abends in die Inspektion, sprach von “Problemen” und legte unaufgefordert ein Plastiksackerl mit einer geringe Menge an Suchtgift auf den Schreibtisch der Beamten. Dann schilderte der Serbe, dass er in seiner Wohnung noch mehr Rauschgift gelagert habe.

Zell am See: Mann soll psychische Probleme haben

Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung des Mannes seien 125 Gramm Cannabiskraut und ein Gramm Speed sichergestellt worden, sagte Polizei-Sprecherin Valerie Hillebrand am Mittwoch auf Anfrage. Der offenbar psychisch Kranke ist in eine Krankenanstalt eingeliefert worden. Er wird angezeigt.

(APA)

 

 

Leserreporter
Feedback


10Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel