Zell am See: Alko-Spritztour eines 16-Jährigen endet mit Überschlag

Alle drei Insassen wurden verletzt.
Alle drei Insassen wurden verletzt. - © FF Zell am See
Eine nächtliche Spritztour endete in der Nacht auf Sonntag in Zell am See (Pinzgau) für einen 16-Jährigen mit einem schweren Crash. Den Einsatzkräften bot sich am Unfallort ein dramatisches Bild, die drei Insassen kamen verhältnismäßig glimpflich davon.

Ein 16-jähriger Pinzgauer lieh sich in der Nacht auf Sonntag in Zell am See unerlaubt das Auto seiner Mutter aus. Mit zwei Freunden, 17 und 18 Jahre alt, machte er sich auf eine Spritztour, wie die Polizei berichtete. Weit kam er allerdings nicht: Zwischen Zell am See und Thumersbach kam der führerscheinlose Teenager von der Fahrbahn ab, es krachte heftig.

Katastrophale Spritztour: Auto komplett zerstört

Die Feuerwehr wurde kurz nach vier Uhr zum Unfallort alarmiert. Den 22 Florianis der Freiwilligen Feuerwehr Zell am See bot sich ein dramatisches Bild, wie es auf ihrer Homepage heißt. Der Wagen des 16-Jährigen krachte mit dem Dach voran gegen eine Straßenlaterne, das Dach wurde massiv eingedrückt. Dazu lag der Motorblock des Autos auf einem Grünstreifen neben dem Fahrzeug.

Alko-Unfall: Teenager kommen glimpflich davon

Die Insassen kamen dabei recht glimpflich davon: Sie erlitten allesamt Prellungen, darüber hinaus aber keine weiteren Verletzungen. Der 16-Jährige gab laut Polizei an, während der Fahrt eingeschlafen zu sein. Ein Alkotest ergab 0,48 Promille.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Adventmarkt am Sternbräu öffne... +++ - Hallein: Flüchtling bedroht Be... +++ - Finanzskandal: Naderer stellt ... +++ - Stadt Salzburg untersagt "Elte... +++ - Tipps zum energiesparenden Hei... +++ - Alpenverein kommt mit "Lawinen... +++ - Jedermann-Pass erhält Inklusio... +++ - Anhänger löst sich von Pkw auf... +++ - ÖBB rüsten Nahverkehrsflotte a... +++ - Zahl der Autos wuchs seit 2005... +++ - Polizei warnt vor Trickdieben ... +++ - Salzburgs Kapuziner werben bei... +++ - Zehn Millionen Euro für die lä... +++ - Salzburger Studie: Heimische K... +++ - Peter Simonischek bei Dreharbe... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen