Zell am See: Baum stürzt in Fußgängerzone – Ehepaar verletzt

Auf einer Baustelle in Zell am See stürzte ein Baum um.
Auf einer Baustelle in Zell am See stürzte ein Baum um. - © Bilderbox
Beim Fällen eines Baums in Zell am See (Pinzgau) stürzte ein Teil davon am Mittwoch in eine Fußgängerzone. Dabei wurde ein betagtes Ehepaar zu Boden gedrückt und verletzt, teilte die Polizei mit.

Am Nachmittag fällten drei Bauarbeiter einen etwa sechs Meter hohen Laubbaum auf einer Baustelle in Zell am See. Der Greifarm eines Baggers sollte den Baum festhalten, während ein Arbeiter diesen mit einer Motorsäge bearbeitete.

Laubbaum stürzt in Fußgängerzone

Der Greifarm hielt den Baum jedoch nicht ausreichend fest, sodass der Laubbaum in Richtung Baustellenabsperrung und in eine Fußgängerzone stürzte. Dabei wurde ein Ehepaar aus der Schweiz von den Ästen erfasst und zu Boden gedrückt. Beide erlitten nach Polizeiangaben leichte Verletzungen. Der 84-jährige Mann und seine um ein Jahr jüngere Ehefrau wurden zur Untersuchung in das Tauernklinikum Zell am See verbracht.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Bergsteiger stürzt in Kaprun 1... +++ - 15 Kilometer Stau nach Lkw-Unf... +++ - Mehrheit laut Umfrage gegen Ab... +++ - "Ich bin und war immer Erfinde... +++ - 16-Jähriger liefert sich Verfo... +++ - Auftakt zum Trumer Triathlon m... +++ - Samson "überwacht" Fest zur Fe... +++ - Fünf Verletzte bei Autounfall ... +++ - "Die Toten von Salzburg": Ein ... +++ - Salzburger Schüler schnuppern ... +++ - Hamburger Weinhändler will Wei... +++ - Autoknacker-Spuren überführen ... +++ - Bergdrama in Berchtesgaden: Mu... +++ - Hitze und heftige Gewitter am ... +++ - Salzburger Polizei klärt kompl... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen