Zidane wegen fehlender Trainerlizenz gesperrt

Akt.:
Zidane zeigte sich verärgert
Zidane zeigte sich verärgert
Ex-Fußball-Weltmeister Zinedine Zidane ist als Coach des Reserveteams von Real Madrid vom Wettbewerbskomitee des spanischen Verbandes (RFEF) wegen fehlender Trainerlizenz für drei Monate gesperrt worden. Das berichtete die Onlineausgabe der Sportzeitung “Marca” am Montag unter Berufung auf den RFEF.


Nachdem Zidane in der vergangenen Saison bei den Königlichen als Assistent von Cheftrainer Carlo Ancelotti gearbeitet hatte, coacht der Franzose in dieser Spielzeit die in der dritten spanischen Liga spielende Reserve von Real. Dafür benötige der 42-Jährige den Trainerschein vom “Niveau 3”, den er noch nicht habe, so “Marca”. Zudem sei Zidanes Mitarbeiter Santiago Sanchez mit derselben Strafe belegt worden, weil er mit seiner Lizenz die illegale Arbeit des Franzosen ermöglicht habe.

Zidane, der den Trainer-Lehrgang in Frankreich absolviert, kann gegen das Urteil Berufung einlegen. Er gab vorerst keine Stellungnahme ab. In einem Interview mit der Zeitung “Le Figaro” hatte er am Samstag gemutmaßt, das Vorgehen gegen ihn habe mit “Eifersucht” zu tun. 

In Spanien gebe es viele Trainer, die alle Prüfungen in drei Monaten machen dürften. “Ich lerne aber seit drei Jahren in Frankreich und habe Diplome erlangt”, hatte Zidane gesagt. In Spanien seien viele Trainer in einer ähnlichen Lage wie er, “aber da sagt niemand etwas”. “Zizou” war wegen der fehlenden Lizenz unter anderem auch von Nationaltrainer Vicente del Bosque kritisiert worden.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Großgmain: Passant findet tote... +++ - Nationalratswahl: So vergaben ... +++ - „Kleine Reisewelle“ rollt auf ... +++ - Rekrut erschossen: Schwager de... +++ - Lehen: Radler streckt Mann mit... +++ - NR-Wahl: Wahlbeteiligung stark... +++ - NR-Wahl: Briefwahlstimmen sind... +++ - Bürmoos: Lokalbahngarnitur erf... +++ - Swap-Causa: Kein ständiger Unt... +++ - Neue Vorzeichen für Salzburger... +++ - Kaprun: 16-Jähriger nach Arbei... +++ - Wählerstromanalyse zur Nationa... +++ - Das Republic Cafè ist insolven... +++ - Lungauer Samson Druck und Data... +++ - Salzburger ÖVP verdoppelte Man... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen