Zimmerbrand: Untermieter rettet Pensionisten!

Akt.:
Götzis: Die Feuerwehr musste nach einem Zimmerbrand ausrücken. Götzis: Die Feuerwehr musste nach einem Zimmerbrand ausrücken. - © VOL.AT/Mathis
Götzis – Ein 91-jähriger Mann musste am Montagabend in Götzis (Bezirk Feldkirch) aus einem brennenden Zimmer gerettet werden.

Im Wohnraum des gehbehinderten Pensionisten fing der Fernseher Feuer, woraufhin er sofort seine nebenan wohnende Tochter verständigte. Trotz Mithilfe eines Untermieters gelang es der Frau laut Sicherheitsdirektion nicht, die Flammen zu löschen.

Der Pensionist, seine Tochter sowie der Untermieter erlitten jeweils eine leichte Rauchgasvergiftung. Der Fernseher begann gegen 20.30 Uhr zu brennen. Die Tochter versuchte noch, die Flammen mit Decken zu ersticken, was aber misslang. Erst die von einem Nachbarn verständigte Feuerwehr konnte den Brand löschen.

Alle drei mussten schließlich mit Rauchgasvergiftung ins Landeskrankenhaus nach Hohenems eingeliefert werden. Das Haus wurde mit einem Hochdrucklüfter Rauchfrei geblasen. Der Verkehr auf der L 190 wurde von der Feuerwehr örtlich umgeleitet.



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen