Zwei Alkolenker verursachten im Bezirk Gmunden Unfälle

Akt.:
Ein 21-jähriger Lenker hatte knapp 1,6 Promille Alkohol im Blut (Symbolbild).
Ein 21-jähriger Lenker hatte knapp 1,6 Promille Alkohol im Blut (Symbolbild). - © APA/Georg Hochmuth
Zwei Alkolenker haben in der Nacht von Freitag auf Samstag im Bezirk Gmunden Verkehrsunfälle verursacht, bei denen sie selbst verletzt wurden.

Zwischen Scharnstein und St. Konrad kam Freitagnachmittag ein 21-Jähriger aus Vorchdorf mit dem Auto von der Straße ab. Der Wagen überschlug sich, rammte zwei Verkehrsschilder und blieb schließlich in einer Wiese auf dem Dach liegen, berichtete die Polizei. Der Lenker hatte knapp 1,6 Promille Alkohol im Blut. Er überstand den Crash leicht verletzt.

Bad Ischl: Alkolenker kracht gegen Ampelanlage

In der Nacht auf Samstag verunglückte dann ein 46-Jähriger auf der Fahrt von Bad Ischl Richtung Salzburg. Er geriet mit seinem Auto zu weit nach links, überfuhr eine Verkehrsinsel und prallte gegen eine Ampelanlage, die dadurch komplett ausgerissen wurde. Der Lenker zog sich Verletzungen zu und wurde in das Krankenhaus Bad Ischl gebracht. Dort wurde auch eine Blutabnahme durchgeführt, die eine Alkoholisierung des 46-Jährigen aufzeigte. Der Wert war der Polizei am Samstag noch nicht bekannt, wie ein Sprecher auf Anfrage angab.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen