Akt.:

Zwei Deutsche aus Notlage geborgen

Die "Libelle" musste die beiden Urlauber nach einem Notruf bergen. Die "Libelle" musste die beiden Urlauber nach einem Notruf bergen. - © BMI
Lech – Zwei deutsche Ski-Urlauber mussten am Freitag vom Hubschrauber Libelle aus unwegsamen Gelände geborgen werden.

Ein 51-jähriger und ein 48-jähriger, beide aus Wuppertal (D), fuhren heute gegen 16:30 Uhr, im freien Gelände über die sogenannte “Lifrig” in Richtung Stierlochjoch. Dabei fuhren sie in steiles und unübersichtliches Gelände ein und kamen nicht mehr weiter. Sie setzten daher einen Notruf ab und wurden in Folge durch den Polizeihubschrauber Libelle unverletzt geborgen.

(VOL.AT/Polizei)

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
“Grünen-Ring-Wanderung” mit originellem „Rahmenprogramm“
Lech Zürs. Mit dem „Grünen Ring“ beweist Lech Zürs am Arlberg, dass Wandern zu einer komplexen Erlebniswelt für [...] mehr »
Ein McDonald’s Restaurant in Lech? Die Gerüchteküche am Arlberg brodelt
Lech - Rund um das Dorfprojekt Lech brodelt in der Gemeinde am Arlberg die Gerüchteküche. Auch von einem McDonald's [...] mehr »
Ein Buch für Lecherinnen und Lecher
Ein langgehegter der Wunsch der Gemeinde Lech ging nun in Erfüllung. Die Postgarage war Schauplatz für die [...] mehr »
Lecher Kirchenaufgang wird beheizt
Der Lecher Kirchenaufgang sorgte in der Vergangenheit durch Vereisung im Winter immer wieder für Probleme. Nun haben [...] mehr »
Der Wolf aus Lech ist ein Italiener
Lech - Die DNA-Analyse brachte es an den Tag: Der Wolf, der einem Jäger in Lech vor einigen Wochen begegnete, stammt [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren