Zwei ISS-Kosmonauten im Außeneinsatz

Akt.:
Zu wichtigen Außenarbeiten sind zwei Kosmonauten der Internationalen Raumstation ISS ins All ausgestiegen. Das teilte die Flugleitzentrale bei Moskau am Mittwoch mit. Die Russen Maxim Surajew und Alexander Samokutjajew sollen etwa 400 Kilometer über der Erde unter anderem zwei Antennen abmontieren und Staubproben von einem ISS-Bullauge nehmen.


Für den Einsatz seien mehr als sechs Stunden eingeplant, sagte ein Mitarbeiter der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos. Surajew und Samokutjajew sollen auch Teile der Außenseite der Raumstation fotografieren, um mögliche Beschädigungen zu entdecken. Zuletzt war auf solchen Bildern ein Loch im Sonnensegel festgestellt worden, das vermutlich ein winziger Meteorit verursacht hatte.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Kaltfront bringt Abkühlung nac... +++ - Arbeiterkammer erkämpft vorent... +++ - B168: Pkw schleudert in Böschu... +++ - Feuerwehr-Großeinsatz bei Hote... +++ - Zwei Verletzte nach Pkw-Crash ... +++ - Budgetvoranschlag 2018: Schuld... +++ - Maria Alm: Dachstuhl in Brand +++ - Salzburger Grenzfall: Ischlerb... +++ - Wetterumschwung am Wochenende ... +++ - Gewaltsamer Einbruch in Flachg... +++ - Kaputter Obus sorgt für Stau i... +++ - Ersthelfer in Tansania: Flachg... +++ - Katschbergstraße wird saniert:... +++ - Pflegeurlaub für Haustiere: Ge... +++ - Einkaufsgenossenschaft hogast ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen