Zwei Kletterer im Höllengebirge von Bergrettung geborgen

Akt.:
Zwei Kletterer im Höllengebirge von Bergrettung geborgen
© Oesterreichischer Bergrettungsdienst Copyright (2002) by BilderBox.com; Erwin Wodicka, A-4062 Breitbrunn. Tel.: 0043 676 5103 678. Veroeffentlichung nur nach unseren AGBs: www.bilderbox.com/agb.html. Bild honorarpflichtig! Konto DEU: Spk.Passau, BLZ 74050000, Kto.240812081; Kto.AUT Sparkasse OOe, Ktonr.. 0900-903263; BLZ 20320. ( " in an im auf als and und beim mit einen einer einem eines + * - & , der die das alle " . ) Österreichischer Bergrettungsdienst, Oesterreichischer, Bergrettern, Bergrettung, Helfen, Berghelfer,
Ein Kletterpärchen hat sich Sonntagmittag am Eiblgupf im Höllengebirge im Bezirk Gmunden verstiegen und konnte nicht mehr weiter. Die 30-Jährige aus Aigen-Schlägl und ihr 29-jähriger Freund aus Linz setzten einen Notruf ab. Die Bergrettung Ebensee konnte die beiden sichern, abseilen und unverletzt ins Tal bringen, berichtete die Polizei Oberösterreich.

Das Paar wollte vom Vorderen Langbathsee über den sogenannten Toten Graben zur Riederhütte im Höllengebirge aufsteigen. Der nicht markierte Steig mit Kletterstellen bis zum 3. Schwierigkeitsgrad ist an einigen Stellen mit fixen Sicherungsseilen versehen. Nach dem Einstieg haben die beiden Kletterer ein falsches Seil erwischt. Dieses führte nicht zum Aufstieg, sondern ist vor Jahren von Höhlenforschern zum Aufstieg zu einem Höhlenportal montiert worden.

Unterhalb dieses Höhlenportals konnte die 30-Jährige nicht mehr weiter und blieb auf einem kleinem Absatz sitzen. Ihr Freund schaffte es noch bis zum Höhenportal über den rutschigen, nassen Felsen.

Pärchen alarmierte Bergrettung

Weil sie nicht mehr zurück konnten, alarmierten sie die Bergrettung. Die Besatzung des Polizeihubschraubers Libelle konnte die beiden Kletterer im Fels orten. Eine Seilbergung war aufgrund des überhängenden Geländes jedoch nicht möglich. Die Bergrettung kletterte schließlich zu dem Paar und konnte die beiden mit einem 70 Meter langen Seil abseilen und sicher ins Tal bringen.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Zwei Salzburger Staatssekretär... +++ - Das war "Rave on Snow" in Saal... +++ - Liste Pilz tritt bei Landtagsw... +++ - Aggrelin: MMA-Kämpfe im Republ... +++ - Kokain für Sex: Schwere Vorwür... +++ - Großarl: Betrunkener Kellner s... +++ - Obertauern: Alkolenker im Bade... +++ - Winterliche Fahrverhältnisse: ... +++ - Auto brennt in Golling völlig ... +++ - "Rave on Snow" in Saalbach-Hin... +++ - Josefiau: Essgruppe in Brand +++ - Alkolenker mit 2,34 Promille v... +++ - Grenzfall: Salzburger Wahlverw... +++ - Thomas Janik von der Sonnenins... +++ - Woche startet mit Schneefall i... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen